Archiv für die Kategorie „1. Mannschaft“

SV Bingen/Hitzkofen – SG Hettingen/Inneringen 2:0

Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit, die SG gastierte zum 12. Spieltag der Kreisliga
A2 Donau beim SG Bingen/Hitzkofen. Nach dem Sieg gegen Renhardsweiler wollte die Mannschaft
mit einem Sieg weiter andern oberen Tabellenplätzen dranbleiben.

Zu Beginn der Partie kam die SG besser als die Gastgeber aus Bingen in Spiel. Die erste Großchance
hatte Felix Teufel, der jedoch an der Latte scheiterte. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte spielte
sich die Partie im umkämpften Mittelfeld ab. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Gastgeber
besser ins Spiel und erarbeiteten sich Chancen. In der 40. Minute folgte das 1:0 für die Gastgeber aus
einer vermeintlichen Abseitsposition nach einer schönen Kombination. Fast im Gegenzug glich die SS
in Person von Daniel Holzmann aus. Der Treffen wurde jedoch vom Unparteiischen aufgrund einer
fragwürdigen Abseitsentscheidung zurückgenommen.
In der zweiten Halbzeit kam die SG besser aus der Kabine. Zu Beginn hatte sich die SG zwingende
Chancen erarbeitet, diese wurde jedoch nicht in etwas Zählbares umgewandelt. Auch durch gute
Standardmöglichkeiten konnte der Torwart nicht überwunden werden. Durch die offensiven Wechsel
gab es im weiteren Verlauf Platz zum Kontern für die Gastgeber. So erzielte der Stürmer vom SV
Bingen/Hitzkofen in der 79. Minute das 2:0. Die weitern Bemühungen der SG bis den Ende der Partie
erfolglos.

Am nächsten Spieltag (Samstag, 11.11.2023) trifft die SG zuhause in Inneringen auf den FC Laiz. Dort
will die Mannschaft um Trainer Christian Bissel wieder Punkte einholen.

Aufstellung: Maximilian Teufel – Michael Lieb, Lukas Reiser, Onur Karakurt (65. Ben Rösch) Max
Holzmann – Lukas Steinhart (80. Daniel Teufel), Jonas Neuburger, Felix Teufel (83. Tim Reibel), Julian
Teufel – Daniel Holzmann, Simon Steinhart

SG Hettingen/Inneringen – SV Renhardsweiler 5:1 (4:1)

Am vergangenen Samstag empfing die SG den SV Renhardsweiler in Hettingen. Die SG begann die Partie sehr geduldig und konzentrierte sich auf Ballbesitz und Ballsicherheit. Einen ersten Konter konnte die SG dann nicht zur Führung nutzen. In der 15. Spielminute gelang dann den Gästen die Führung. Einen Fehler in der SG-Defensive wurde eiskalt ausgenutzt. Doch die Antwort folgte dann nur zwei Minuten später. Einen überlegt herausgespielten Angriff vollendete dann Felix Teufel nach einem Querpass von Simon Steinhart. Die Partie kippte in der Folge immer mehr in Richtung der SG. In der 29. Minute traf dann Simon Steinhart die Latte, Julian Teufel stand goldrichtig und schob zur Führung ein. Vor der Halbzeit folgte dann nochmal ein Doppelschlag der SG. Ein herausragend vorgetragener Angriff über Felix Teufel und Jonas Neuburger landete erneut bei Julian Teufel, der im zweiten Versuch zum 3:1 traf (38.). Nur drei Minuten später erzielte dann Jonas Neuburger ebenfalls im Nachschuss das 4:1 (41.), was gleichzeitig den Endstand in der ersten Hälfte bedeutete.

Die zweite Halbzeit konnte die SG dann mit einem komfortablen Vorsprung im Rücken zurückhaltender angehen. In der 65. Minute schnürte dann auch Jonas Neuburger einen Doppelpack. Er verwertete einen Schnittstellenpass von Max Holzmann zum 5:1. In der Folge schlichen sich dann allerdings einige Fehler in das SG-Spiel ein. Die Folge waren mehrere Ballverluste und daraus resultierende Abschlüsse der Gäste. Die gegnerischen Abschlüsse konnten aber allesamt von der SG-Defensive oder SG-Keeper Teufel vereitelt werden.

Unter dem Strich blieb dann ein deutlicher, auch in der Höhe verdienter Sieg der SG. Das Ergebnis hätte aufgrund mehrerer nicht genutzten Chancen in der ersten Halbzeit auch noch höher ausfallen können. Am kommenden Sonntag trifft die SG dann auf den SV Bingen/Hitzkofen. Anpfiff ist um 14:30 Uhr in Bingen.

Aufstellung SG: M.Teufel – M.Lieb, O.Karakurt, L.Reiser, M.Holzmann – J.Teufel, B.Rösch (T.Reibel 60.), J.Neuburger (Y.Zilian 85.), L.Steinhart – F.Teufel (E.Stauß 76.), S.Steinhart

SG Hettingen/Inneringen – SV Sigmaringen 2:0 (0:0)

Am vergangenen Sonntag hatte die SGH/I den Tabellenführer aus Sigmaringen zu Gast.
Die SG war von Anfang an hoch konzentriert und setzte alles daran die starke Sigmaringer Offensive
so harmlos wie möglich zu halten. Daraus ergab sich ein Spiel, welches zu Beginn vor allem durch
Aktionen im Mittelfeld geprägt war, wobei sich bei den Zweikämpfen ein leichter Vorteil für unsere SG
ergab. Torchancen kamen dabei hauptsächlich durch Einzelaktionen zustande, jedoch brachten auch
diese auf beide Seiten keine erhöhte Torgefahr. So ging eine ausgeglichene erste Halbzeit zurecht mit
0:0 in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit erhöhten beide Mannschaften den Druck auf das gegnerische Tor. Der SG
gelang es immer mehr durch Umschaltsituationen und den daraus folgenden Standards die Torgefahr
zu erhöhen. Nichts desto trotz waren es auf beiden Seiten weiterhin Einzelaktionen, welche
zunehmend zwingender wurden. Durch konzentrierte Abwehrarbeit und einen sicheren Torwart
blieben die Sigmaringer Angriffe jedoch weiterhin größtenteils harmlos, während die Angriffe der SG
zwingender in Richtung des gegnerisches Tor wurden.

Wie bereits einige Male in dieser Saison zeigte sich der lange Atem unserer Mannschaft und in der 83.
Minute war es schließlich Simon Steinhart, welcher nach einem Konter aus rund 20 Metern mit links
das erste Tor erzielte. Die Schlussphase brachte nochmal etwas Hektik mit sich. Nach einem Freistoß
aus dem Halbfeld treffen zuerst die Gäste aus Sigmaringen den Pfosten, ehe nur ein paar Minuten
später das entscheidende 2:0 fällt. Nach einem langen Freistoß in der 95. Minute ist es erneut der am
Sonntag sehr starke Simon Steinhart der per Kopf zum 2:0 Entstand traf.

Mit dem hart erkämpften Heimsieg und reichlich Euphorie geht es am nächsten Samstag zum Derby
in Gammertingen. Anpfiff ist um 18:30 in Gammertingen. Über zahlreiche Fans würde sich die
Mannschaft freuen.

FV Bad Saulgau – SG Hettingen-Inneringen 3:2 (2:0)

Am vergangenen Sonntag gastierte die SG in Bad Saulgau zum 8. Spieltag in der Kreisliga A2.

Die SG kam zu Beginn gut ins Spiel. Vor allem nach Standards wurde die SG immer wieder gefährlich. So auch in der 15. Minute als ein Abschluss von Simon Steinhart nur mit Mühe vom Torwart entschärft werden konnte. Die anschließende Ecke brachte in Form eines Kopfballs von Julian Teufel erneut Gefahr für die Gastgeber. Doch bereits wenige Minuten später kippte das Spiel in Richtung Bad Saulgau. Ein langer Ball überrumpelte die SG-Defensive und die Gastgeber vollendeten flach ins lange Eck (20.). Praktisch mit der nächsten Aktion im Sechzehner der SG erhöhte Saulgau dann auf 2:0 (23.). Nach einem Eckball bekam die SG den Ball nicht geklärt und ein Schlenzer ins linke Lattenkreuz war die Folge. Die SG kam nach den beiden Gegentoren nicht mehr richtig zurück ins Spiel. Torchancen für die SG entstanden fast ausschließlich nach ruhenden Bällen.

Auch in der 2. Halbzeit bot sich das gleiche Bild. Und so war es wenig verwunderlich, dass der nächste Gegentreffer nicht lange auf sich warten ließ. Per Distanzschuss schraubte Bad Saulgau in der 55. Minute auf 3:0. Offensive Ansätze der SG waren wiederum Standardaktionen und einige Spielzüge über die linke Angriffsseite. Nach einem Eckball in der 83. Spielminute waren es dann die Gastgeber die den Ball nicht klären konnten. Verteidiger Onur Karakurt bedankte sich und traf per Flachschuss ins linke Eck. Das Tor beflügelte den Offensivdrang der SG. In der Nachspielzeit setzte dann Felix Teufel zum Dribbling im Sechzehner der Gastgeber an, und wurde dabei unstrittig gefoult. Den darauffolgenden Foulelfmeter verwandelte Daniel Holzmann (90+3.).

Doch der verwandelte Elfmeter war gleichzeitig der Schlusspunkt der Partie. Die SG verlor somit verdient mit 3:2 gegen kaltschnäuzige Saulgauer. Am kommenden Sonntag braucht es dann eine ansprechendere Leistung um im Heimspiel gegen den SV Sigmaringen zurück auf die Siegerstraße zu kommen. Anpfiff ist um 15 Uhr in Hettingen.

Aufstellung SG: M.Teufel – M.Holzmann, O.Karakurt, L.Reiser, M.Lieb – J.Teufel, F.Teufel, J.Neuburger (75. E.Stauß), T.Reibel (60. L.Steinhart), D.Holzmann – S.Steinhart

Auf der Bank: B.Rösch, N.Birkle, N.Stauß (ET)

SGM SV Bolstern/SV Hochberg – SG Hettingen/Inneringen 2:4 (2:2)

Am vergangenen Sonntag, reiste die SGHI zum 6. Spieltag der Kreisliga A2 nach Bolstern.
Nachdem man am letzten Spieltag dem SV Hohentengen II unterlag, wollte die Mannschaft
um Trainer Christian Bissel drei wichtige Punkte in Bolstern einfahren.

Zu Beginn der Partie, waren beide Mannschaften nicht gut im Spiel, und lieferten sich viele
Fehler im Aufbauspiel. Durch eine gute Balleroberung seitens der SG, konnte Felix Teufel mit
einem herausragenden Tor seine Mannschaft früh in Führung bringen. Somit stand es nach
vier Minuten 0:1. Nachdem Tor entstanden auf beiden Seiten gute Chancen die nicht genutzt
wurden. Durch einen misslungenen Rückpass, des gegnerischen Abwehrspielers auf den
Torwart, konnte Simon Steinhart den Ball ins leere Tor einschieben, und erweiterte so den
Spielstand in der 12. Spielminute auf 0:2. Der Gegner profitierte durch Fehler der SG, und
konnte in der 16. Spielminute den 1:2 Anschlusstreffer schießen. Nachdem Treffer lief das
Spiel vor sich hin, und keiner hatte wirklich gute Chancen. In der 45. Spielminute konnten die
Gastgeber durch Unkonzentriertheit der SG den 2:2 Ausgleichstreffer erzielen. Somit ging
man mit einem 2:2 Unentschieden in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit war die SG
von Anfang an besser im Spiel, und konnte durch einen langen Abstoß von Maximilian Teufel
auf Jonas Neuburger mit 2:3 in Führung gehen. Immer wieder hatte die SG gute
Kombinationen erspielt. In der 65. Spielminute konnte sich Jonas Neuburger erneut gut
gegen die Verteidiger durchsetzen, und konnte die Führung seiner Mannschaft auf 2:4 weiter
ausbauen. In Folge dessen, spielte die SG das Spiel gut zu Ende, und konnte wichtige 3
Punkte einfahren.

Das nächste Spiel bestreitet die SG am Sonntag den 01.10 um 15:00 Uhr in Hettingen gegen
den SC Türkiyemspor Saulgau.

Aufstellung: Maximilian Teufel – Michael Lieb (45‘ Tim Reibel) – Onur Karakurt (71‘ Lukas
Reiser) – Julian Teufel – Felix Teufel – Daniel Pröbstle – Simon Steinhart – Jonas Neuburger –
Max Holzmann – Yannick Zilian (45‘ Lukas Steinhart) – Daniel Holzmann (90‘ Ben Rösch)

SG Hettingen-Inneringen – SV Hohentengen II 0:2 (0:0)

Am vergangenen Sonntag war es wieder soweit, die SG empfing zum 5. Spieltag der Kreisliga A2 den
SV Hohentengen. Nach dem 1:2-Sieg in Mengen wollte die Mannschaft von Trainer Christian Bissel
den nächsten Sieg einfahren.

Zu Beginn der Partie tasteten sich beide Mannschaft langsam ab und so waren die Chancen am
Anfang Mangelware. Die SG hatte wie erwartet mehr Ballbesitz, die Chancen zum Ende der ersten
Hälfte blieben aber ungenutzt. Oft wurden Kombinationen durch eigene Unkonzentriertheiten
verschenkt. So ging es mit einem 0:0-Unentschieden in die Kabinen.
Die zweite Hälfte begann schlecht für die SG. In der 47. Minute erzielten die Gäste nach einem Konter
die 0:1-Führung. Im weiteren Verlauf konnte sich die SG durch die dichte gestaffelte
Hintermannschaft der Gäste nicht durchspielen. So war es nach 71 Minuten wieder en Konter, der
die 0:2-Führung der Gäste einbrachte. Die zum Ende der Partie eingewechselten Offensivspieler
konnten aus sich der SG leider keinen Impuls mehr bringen und somit ging das Spiel mit 0:2 verloren.
Für die SG geht es am 24.09. weiter in der Kreisliga A mit dem Auswärtsspiel gegen die SGM SV
Bolstern / SV Hochberg. Nach der Niederlage kann man dort versuchen, wieder wichtige Punkte in
der Liga einzufahren.

Aufstellung: Maximilian Teufel – Michael Lieb, Lukas Reiser (31. Jannik Holzmann), Yannick Zilian,
Max Holzmann – Lukas Steinhart (69. Ben Rösch), Felix Teifel, Jonas Neuburger, Daniel Pröbstle (81.
Jonas Pröbstle) – Simon Steinhart, Daniel Holzmann
Im Kader: Niko Steinhart, Jan Kempf, Senad Delic

FC Mengen II – SG Hettingen/Inneringen 1:2 (1:0)

Vergangenen Sonntag war die SGH/I bei hochsommerlichen 30 Grad bei der zweiten Mannschaft des
FC Mengen zu Gast. Wie die gute Ausgangslage beider Mannschaften in der Tabelle bereits vermuten
ließ, bekamen die Zuschauer ein sehr knappes und umkämpftes Spiel zu sehen.

Zu Beginn bewegte sich das Spiel vor allem im Mittelfeld und zeichnete sich durch vereinzelte lange
Bälle beider Mannschaften aus. Aufgrund einer Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der SG fiel so
in der 15. Minute das 1:0 für die Hausherren quasi „aus dem nichts“.
Die Mannschaft konnte sich von dem frühen Rückstand jedoch schnell erholen und bekam so
zunehmend mehr Spielanteile. Aus der spielerischen Überlegenheit folgten auch immer mehr eigene
Torchancen, welche in der ersten Halbzeit jedoch nicht zwingend genug verwertet werden konnten,
weshalb es mit dem 1:0 Rückstand in die Halbzeit ging.

In der zweiten Halbzeit kam die SG wieder gut zurück ins Spiel und spielte direkt mutig nach vorne.
Die offensiven Anstrengungen wurden schließlich in der 61. Minute belohnt. Nach einem Steckpass in
die Spitze schiebt Jan Kempf zum 1:1 Ausgleich ein.
Nur sechs Minuten später trifft die SG erneut. Nach einem schön vorgetragenen Konter über die
rechte Seite vollendet Simon Steinhart in der 67. Minuten zur 2:1 Führung.
Anschließend wurde die Mannschaft etwas zurückhaltender und das Spiel war hauptsächlich durch
Aktionen im Mittelfeld geprägt. Trotz einer über weite Strecken sehr ordentlichen Defensivleistung
wird es am Schluss nochmal spannend. Durch zwei lange Bälle kam der FC Mengen nochmal zu zwei
Chancen, welche jedoch beide in letzter Sekunde entschärft werden konnten. Somit gewinnt unsere
SG auch ihr drittes Saisonspiel verdient mit 2:1 und schafft eine gute Ausgangslage für die folgenden
Spiele.
Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 17.09 um 15:00 Uhr in Hettingen statt. Kommender Gegner
ist der SV Hohentengen 2.

SG Hettingen/Inneringen – SV Braunenweiler 4:1 (1:1)

Am vergangenen Sonntag traf die SG im ersten Kreisliga A Heimspiel der Saison auf den SV Braunenweiler.

Die SG erwischte einen Auftakt nach Maß. Bereits in der 6. Spielminute erzielte Daniel Holzmann nach einem langen Einwurf in den Sechzehner die Führung. Das Spielgeschehen in der ersten Hälfte war ruppig und von vielen Fouls geprägt. In der 29. Spielminute konnten die Gäste einen Foulelfmeter zum 1:1 verwandeln. Die SG kam in der Folge nur noch einmal zwingend vor das gegnerische Tor, traf aber nur den Pfosten.

In der 2. Halbzeit kam die SG zunächst schleppend ins Spiel, längere Ballbesitzphasen waren Mangelware. Der erste konsequent zu Ende gespielte Angriff führte dann in der 62. Spielminute direkt zum 2:1 Führungstreffer. Nach einer schönen Passkombination legte Jonas Neuburger quer auf Daniel Holzmann, der aus kurzer Distanz einschob. In der 78. Minute erhöhte dann Julian Teufel auf 3:1, und sorgte so für die Vorentscheidung. Den Schlusspunkt setzte dann Simon Steinhart, der nach einem langen Ball von Daniel Holzmann in die linke Ecke vollendete (88.).

Die SG fährt somit im zweiten Saisonspiel den ersten Sieg ein. Im nächsten Spiel gastiert die SG dann beim FC Mengen II. Anpfiff ist um 15 Uhr in Mengen.

Aufstellung SG: M.Teufel – T.Reibel (Y.Zilian 64.), O.Karakurt, L.Reiser, J.Neuburger (E.Stauß 89.) – J.Teufel, M.Lieb, J.Kempf (D.Pröbstle 71.), F.Teufel (M.Holzmann 45.) – D.Holzmann, S.Steinhart

FV Bad Schussenried II – SG Hettingen/Inneringen 10:9 n.E. (1:1, 0:0)

Am vergangenen Mittwoch war es wieder soweit, die SG war zur 1. Runde des Bezirkspokals bei der
zweiten Mannschaft des FV Bad Schussenried zu Gast.

Nach dem 1:1- Unentschieden wollte die
Mannschaft den ersten Pflichtspielsieg der Saison einfahren und in die nächste Runde einziehen.
Zu Beginn der Partie tasteten sich beide Mannschaft langsam ab und so waren die Chancen in der
ersten Halbzeit Mangelware. die SG hatte mehr Ballbesitz als der Gegner, konnte sich aber nur
schwer durch die Reihen des Gegner kombinieren. Die Beste Chance hatte in der ersten Hälfte hatte
Michael Lieb, der nach einem Freistoß und Ablage von Daniel Holzmann am gegnerischen Torspieler
scheiterte. So ging es mit einem 0:0 in die Kabinen.

Die zweite Hälfte begann schlecht für die SG. In der 60. Minute sorgte ein Volley nach einem Freistoß
für den 1:0 Rückstand der SG. Im der Folge wechselte die SG offensiv und versuchte noch mehr Druck
auf den Gegner aufzubauen. Nach 73 Minuten folgte dann der Ausgleich der SG. Nach einer Flanke
von links war es Daniel Pröbstle der zum 1:1 einschob. Im weiteren Verlauf des Spiel blieben die
Bemühungen der SG ohne Erfolg. Das Spiel endete 1:1 und es folgende direkt im Anschluss das
Elfmeterschießen. Nach 24 Schüssen musste sich die SG dann mit einem Gesamtergebnis von 10:9
geschlagen geben.

Für die SG geht es am 03.09. weiter in der Kreisliga A mit dem Heimspiel gegen des SV Braunenweiler
in Hettingen. Nach dem Ausscheiden im Pokal kann man sich nun auf die Liga konzentrieren und dort
wieder wichtige Punkte einfahren.

Aufstellung: Senad Delic – Michael Lieb (80. Simon Steinhart), Lukas Reiser, Lukas Steinhart, Felix
Teufel – Julian Teufel, Max Holzmann ( 67. Jannik Holzmann), Tim Reibel (57. Daniel Pröbstle), Daniel
Holzmann, Jonas Neuburger (80. Niko Steinhart) – Elias Stauß
Im Kader: Marius Kleck, Maximilian Teufel

SV Bronnen – SG Hettingen/Inneringen 1:1 (0:1)

Am vergangenen Sonntag war die SG bei hochsommerlichen Temperaturen zu ihrem
ersten Auswärtsspiel der neuen Saison in Bronnen zu Gast.

Die SG fand gut in das Spiel und war ab der ersten Minute körperlich voll auf dem
Patz. So kam es bereits nach wenigen Minuten zur ersten guten Chance der SG,
welche vom Torhüter der Gastgeber pariert werden konnte. Nur wenige Minuten
später kam auch der SV Bronnen zu seiner ersten Chance, welche jedoch ebenfalls
gut durch Torhüter Maximilian Teufel vereitelt wurde.
Nach einer spannenden Anfangsphase fiel in der 17. Spielminute das 1:0 durch
Julian Teufel. Dieser setzte sich im Kopfballduell nach einer Flanke von der rechten
Seite durch und köpft den Ball aus knapp fünf Meter ins Tor. In der Folge zog sich die
SGH/I zunehmend zurück und verwaltet das 1:0 bis zur Pause sehr souverän.

Die zweite Hälfte hatte eher weniger Torchancen zu bieten und die SG konzentrierte
sich hauptsächlich auf ihre defensiven Aufgaben, um die Führung zu verwalten. Dies
gelang über weite Strecken des Spiels gut, jedoch kam der SV Bronnen nach einem
Pfostenschuss und dem daraus resultierenden Abpraller in der 81. Minute zum 1:1
Ausgleich. Dabei blieb es dann auch bis zum Schlusspfiff und beide Mannschaften
trennen sich leistungsgerecht mit 1:1.

Das nächste Rundenspiel der SGH/I findet am Sonntag den 03.09 in Hettingen statt.
Anpfiff ist um 15 Uhr.