Archiv für die Kategorie „1. Mannschaft“

SG Hettingen/Inneringen : SV Hohentengen

SG Hettingen/Inneringen : SV Hohentengen 0:3

Beim letzten Heimspiel der Saison 16/17 unter Trainer Alex Failer verlor die SG bei heißem Wetter.

Die Heimmannschaft hatte sich für den Abschluss Zuhause einen Sieg erhofft. In den ersten Spielminuten schien dieses Ziel in greifbarer Nähe. Nach einer Kontersituation für die SG machte die Mannschaft das Spiel schnell über den Flügelspieler Wenzel, der nach circa 10 Minuten eine Flanke auf Flöß zog. Jener scheiterte jedoch knapp. Im folgenden Verlauf wurde das Spiel von Zweikämpfen im Mittelfeld geprägt. In der 22. Minute wurde das Spiel aufgrund der Hitze für eine kurze Trinkpause unterbrochen. Nach der Trinkpause gab die SG wieder Gas, verlor jedoch den Ball am gegnerischen Strafraum. Im daraufhin folgenden Konter erzielten die Gäste aus Hohentengen das 0:1. Die SG wurde schlechter und es schlichen sich Konzentrationsfehler ein. Jedoch hatte die SG noch eine gute Chance, nach einem Zuspiel von Flöß auf F. Teufel scheiterte er am glänzenden Torwart. Kurz vor der Halbzeitpause gelang es den Gästen auf ein 0:2 zu erhöhen.

Trainer Failer stellte die Mannschaft auf die 2. Halbzeit ein. Die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit sah das Spiel der Heimmannschaft geordneter aus. In der 58. Minute hatte Sauter, nach einem Zusammenspiel von Wenzel und Graf, eine Kopfballtorchance. In der 60. Minute wurde Frank Wenzel mit Applaus ausgewechselt und somit für seine 6 1/2 jährige SG Karriere gewürdigt.

Das Spiel flachte ab, jedoch gelang es den Gästen in der 75. Minute das 0:3. Damit war der Endstand besiegelt.

 

Johannes Lieb – Simon Ott – Fabian Graf – Robert Businger (73. Michael Kromer) – Michael Lieb – Julian Teufel – Frank Wenzel (60. Yannick Zilian) Frank Steinhart – Felix Teufel (73. Tim Miller) – Florian Flöß – Louis Sauter

 

Am kommenden Samstag den 03.06.2017 findet das letzte Rundenspiel in Laiz statt, Anpfiff 17.00 Uhr.

Anschließend findet in Hettingen an der Skihütte die Abschlussfeier statt. Natürlich sind hierzu alle Fans, Gönner und Sponsoren ab 20 Uhr eingeladen.

 

SV Oberdischingen : SG Hettingen / Innneringen 1 : 0

Am Sonntag, den 21. Mai, traf die SG Hettingen / Inneringen auf die SV Oberdischingen. Beide Mannschaften sind bereits sicher aus der Bezirksliga Donau abgestiegen, sodass die Begegnung keinen Einfluss auf die Tabellenkonstellation hatte und daher vor allem als ein Leistungsvergleich für die kommende Saison betrachtet werden konnte.
Coach Alex Failer stimmte die Mannschaft vor Spielbeginn taktisch auf die Partie ein und definierte die Marschrute mittels intensivem Offensiv-Pressing eine frühe Führung zu erzielen. Die mutige Spielweise wurde jedoch leider nicht belohnt, da die SG ihre Chancen nicht nutzen konnte. Des Weiteren ergaben sich durch das hohe Stellungsspiel einige Kontersituationen für den Gegner, der diese ebenfalls nicht verwertete.

Das Spiel war über weite Strecken geprägt von schnellen Ballverlusten und Abspielfehlern. In Folge dessen ergaben sich nur wenige Torchancen auf beiden Seiten.

Kurz nach der Halbzeitpause erhielt die SV Oberdischingen einen unnötigen Freistoß nahe des Strafraums. Beim Versuch den Schuss zu klären, fälschte Frank Steinhart den Ball unglücklich ab, sodass dieser unhaltbar für Keeper Johannes Lieb zum 1 : 0 im eigenen Tor einschlug.
Die SG bemühte sich anschließend den Rückstand zu egalisieren, fand jedoch kein Mittel die SV Oberdischingen zu überwinden, die letztlich ihre Führung erfolgreich verwaltete.

 

Für die SG spielte:

Johannes Lieb – Robert Businger (79′ Johannes Gluitz), Simon Ott, Michael Lieb, Fabian Graf – Frank Wenzel, Frank Steinhart, Julian Teufel, Felix Teufel (62′ Michael Kromer) – Florian Dangel, Louis Sauter (79′ Tim Miller)

SG Hettingen-Inneringen – FC Krauchenwies 1:2 (0:2)

Am vergangenen Wochenende war der FC Krauchenwies zu Gast bei der SG. Nach dem überzeugenden Sieg gegen Ebenweiler zuvor, war die SG gewillt gegen den FCK weitere Punkte folgen zu lassen. Allerdings zeichnete sich in der ersten Halbzeit ein anderes Bild ab. Krauchenwies machte das Spiel und kam so bereits in der 18. Minute zur 1:0 Führung. Nach einem Doppelpass und dem darauf folgenden Abschluss im Sechzehner, prallte der Ball vom Pfosten zurück und vom Rücken des SG – Keepers Schmidt ins Tor. Dieses unglückliche Gegentor gab den Gästen nochmals Aufwind. In der 29. Minute erhöhte dann Patrick Vogler auf 2:0. Zu allem Überfluss kam noch die verletzungsbedingte Auswechslung von Christoph Müller in der 35. Minute dazu. Nach der Pause dauerte es nur drei Minuten bis Florian Flöß nach einer Flanke von Fabian Graf per Kopf den Anschlusstreffer erzielte. Die SG war nun etwas besser im Spiel und kam zu Chancen, vor allem nach Flanken aus dem Halbfeld dienten als probates Mittel gegen die FCK-Defensive. Zum Ausgleich reichte es dennoch nicht und so gingen die drei Punkte an den FCK.

Am nächsten Wochenende spielt die SG auswärts gegen Oberdischingen. Mit einem Sieg könnte man den Gastgebern noch einmal näher kommen.

Aufstellung SG: J.Schmidt – S.Ott(R.Businger 71‘), M.Schmidt, M.Lieb, F.Teufel(Y.Zilian 71‘), F.Graf – F.Wenzel, C.Müller(J.Teufel 35‘), F.Flöß, L.Sauter – F.Dangel

Tore: 0:1 J.Schmidt (18‘,ET), 0:2 P.Vogler (29‘), 1:2 F.Flöß (48‘)

Spielbericht SV Ebenweiler : SG Hettingen / Inneringen

SV Ebenweiler : SG Hettingen / Inneringen 1:4

Die SG H/I musste vergangenen Sonntag zum Auswärtsspiel nach Ebenweiler anreisen. Nach dem man unter der Woche eine 0:2 Niederlage gegen den Landesliga Absteiger aus Ehingen hinnehmen musste, wollte die Elf um Trainer Alex Failer mit viel Selbstvertrauen in die Partie gegen SV Ebenweiler starten.

Zu Spielbeginn kam es jedoch anders als erwartet. Beim ersten Angriff des Gegners zappelte der Ball bereits im Tor, jedoch wurde zurecht vom Unparteiischen auf Abseits entschieden. Die SG war nun vollständig auf dem Platz und erspielte sich mehrere Torchancen. In der 22. Minute war es Heiko Stauss, der den Ball gekonnt im Tor unterbrachte. Die SG H/I ließ nicht locker und erspielte sich zahlreiche Torchancen. Stürmer Florian Dangel wurde im 16er rüde gefoult, den fälligen Strafstoß hämmerte SG Kapitän Florian Flöss an den Querbalken. Louis Sauter war es dann, der nach toller Flanke einen Kopfball an den Posten setzte. Der Ball wollte einfach nicht ins Netz.

Kurz vor der Halbzeit war es dann Florian Flöss der nach einer schönen Flanke von F. Teufel sich im Zweikampf durchsetzte und den Ball einnickte.  Das Halbzeitergebnis hätte bereits deutlich höher ausfallen können. Nach der Halbzeit kam dann der SV Ebenweiler besser ins Spiel und übte Druck aus auf die Abwehr der SG H/I.  In der 66. Minute war es dann soweit, der Anschlusstreffer für den SV Ebenweiler. Die SG H/I hatte weiterhin Großchancen, allen voran Stürmer F. Dangel der an diesem Tag Pech im Abschluss hatte. In der 75. Dann der erleichternde Treffer für die SG. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld von Matthias Schmidt und einer unglücklichen Abwehraktion des gegnerischen Verteidigers, war es F. Teufel der den Ball direkt im Tor versank. Der SV Ebenweiler schien geschlagen und so war es dann Florian Flöss, der in der 85.min nach toller Vorarbeit von F.Dangel den Ball im Tor unterbrachte.

Johannes Schmidt – F.Teufel (Y.Zilian 85.) – M.Lieb – S.Ott – M.Schmidt – F.Graf – H.Stauss – F.Flöss – F.Wenzel (T.Miller 80.) – L.Sauter (R.Businger 71.)– F.Dangel

Am kommenden Sonntag trifft die SG H/I auf den FC Krauchenwies. Spielbeginn ist um 15 Uhr in Hettingen. Auf zahlreihe Unterstützung freut sich die Mannschaft.

SG Hettingen/Inneringen : TSG Ehingen = 0:2 (0:1)

Am Mittwoch den 03.05.17 spielte die SG gegen den Landesligaabsteiger aus Ehingen.

Die Gäste bauten von Anfang an Druck auf die SG Abwehr auf, so dass diese sich immer wieder nur mit langen Bällen zu helfen wusste.

In der 22. Minute war es dann so weit, nach einer Flanke stand die SG-Abwehr nicht eng genug beim Mann und so konnte der Stürmer der TSG Ehingen per Kopf auf 0:1 stellen.

Nach diesem Schock kam die SG etwas besser ins Spiel und erarbeitet sich durch Flo Dangel die erste nennenswerte Torchance. Dieser scheiterte aus spitzem Winkel am gut reagierenden Gästetorwart.

Michael Lieb war es, der die SG zu diesem Zeitpunkt im Spiel hielt und einen Ball vom Stürmer von der Linie kratzte.

Nach einem Freistoß aus 30 Meter reagierte Heiko Stauss gedankenschnell und schickte Christoph Müller, dieser wurde vom Schiedsrichter fälschlicherweise zurückgepfiffen.

In der 2. Hälfte spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab und beide Mannschaften hatten ihre Möglichkeiten, die aber nicht zwingend genug waren.

In der 88. Minute nutzte der Stürmer der TSG Ehingen einen Fehler der Hintermannschaft und schob ins leere Tor.

 

Johannes Schmidt – Simon Ott (63. Frank Wenzel) – Fabian Graf – Robert Businger – Michael Lieb – Julian Teuel – Christoph Müller – Florian Dangel – Felix Teufel – Louis Sauter – Heiko Stauss (71. Tim Miller)

SG Hettingen-Inneringen – FV Bad Schussenried 1:4 (0:2)

Am vergangenen Donnerstag traf die SG im Nachholspiel auf den FV Bad Schussenried. Beide Mannschaften laufen in dieser Saison ihren Erwartungen hinterher und könnten aufgrund ihrer Tabellensituation frei aufspielen. Dies gelang den Gästen, den Gastgebern jedoch nicht. Von Anfang an kam die SG in fast jedem Zweikampf zu spät und lief praktisch ab der ersten Minute nur hinterher.

Und so war es eine Frage der Zeit bis die Gäste in Führung gingen. In der 37. Minute war es Jan Dehmel der einen, völlig berechtigten, Foulelfmeter zum 0:1 verwandelte. In der 41. Spielminute konnten die spielbestimmenden Gäste das 0:2 nachlegen. Auch nach der Pause änderte sich am Spielverlauf wenig. Den spielstarken Gästen lief die SG weiterhin nur hinterher ohne wirklich einen Zweikampf zu bestreiten. Kurz nach einem Dreifach-Wechsel von SG-Trainer Alex Failer fing sich die SG in der 57. Minute das 0:3 und somit die Vorentscheidung ein. Frank Steinhart konnte mit einem abgefälschten Fernschuss noch das 1:3 erzielen. In der 89. Spielminute erhöhte der FV Bad Schussenried auf 1:4.

Hätte die SG die Leistung gezeigt, die ihr am Sonntag zu einem Punktgewinn gegen den FV Altheim verholfen hatte, wäre auch in diesem Spiel etwas zu holen gewesen. So musste man sich in der Höhe völlig verdient geschlagen geben.

Aufstellung SG: J.Schmidt – J.Teufel, M.Schmidt (M.Sprissler 60‘), F.Flöß (C), F.Graf – R.Businger (T.Miller 55‘), H.Stauss (Y.Zilian 55‘), F.Steinhart, F.Teufe l (J.Gluitz 55‘), C.Müller – F.Dangel

Tore: 0:1 Dehmel (37‘ FE), 0:2 Wildenstein (41‘), Daiber (57‘), 1:3 F.Steinhart (81‘), 1:4 Zepf (89‘)

SG Hettingen / Inneringen I : FV Altheim 2 : 2

Am 27. Spieltag der Bezirksliga Donau traf die SG Hettingen / Inneringen auf den aktuellen Spitzenreiter FV Altheim.

Das Team von Alex Failer hatte nach dem letzten enttäuschenden Spiel aus der Vorrunde gegen den FV Altheim noch etwas gut zu machen. Bei herrlichem Fußballwetter zeigte sich die SG vor heimischer Kulisse in einem guten Stellungsspiel. Die Gäste aus Altheim hatten zwar mehr Spielanteil in der Partie, wussten sich aber anfangs nur mit langen und hohen Bällen in die Spitze zu helfen. Die Angriffsversuche wurden allerdings durch ein starkes, aggressives Zweikampfverhalten des Gastgebers schnell wieder unterbunden.

Nach einer kritischen Szene in der 33. Minute entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für die Gäste, welcher die Führung für den FV Altheim durch Florian Geiselhart einbrachte.Diese blieb jedoch nicht von langer Dauer. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld von Frank Wenzel traf Florian Dangel per Kopf zum Ausgleich und zum zwischenzeitlichen Halbzeitstand. Kurz vor der Pause zappelte der Ball noch einmal im Netz der Gäste, nachdem Felix Teufel den Ball aus kurzer Distanz über die Linie schob. Der Schiedsrichter entschied darauf allerdings auf Abseits.

In der zweiten Hälfte der Partie versuchte sich die SG offensiver im Vergleich zu der ersten Halbzeit. Durch großartigen Einsatzwillen und kämpferisch starker Leistung, erzielte die SG Hettingen / Inneringen durch Christoph Müller den Führungstreffer zum 2:1. Der FV Altheim versuchte mit aller Macht das Spiel noch zu drehen und erhielt in der 68. Minute nach einem Handspiel einen weiteren Elfmeter, der schließlich zum Endstand von 2:2 führte.

Die letzten paar Minuten der Partie hatte die SG das Glück auf ihrer Seite und konnte das Endergebnis auch durch starke Aktionen ihrer Nummer eins, Johannes Schmidt, sicher über die vollen 90 Minuten bringen.

 

Johannes Schmidt – Robert Businger (92′ Johannes Gluitz), Michael Lieb, Florian Flöß, Matthias Schmidt, Frank Wenzel – Christoph Müller (83′ Simon Ott) , Julian Teufel, Frank Steinhart (59′ Yannick Zilian), Felix Teufel (85′ Heiko Stauss) – Florian Dangel

SG Hettingen / Inneringen : FV Neufra/Donau 0:3

Der FV Neufra/Donau war am vergangenen Samstag zu Gast bei der SG aus Hettingen/Inneringen.

Die SG ging gegen den letztjährigen Landesligaverein als Außenseiter in die Begegnung. Die Partie begann vielversprechend mit Vorstößen in beide Richtungen. Wirkliche Torchancen waren aber bisher Mangelware, denn es fehlte meist am letzten Pass auf beiden Seiten.

Nach knapp einer Viertelstunde war es dann geschehen. Eine Flanke aus dem Halbfeld klärte die SG nicht entschlossen genug und der Ball landete einmal mehr in den Füßen des Gegners der das Spielgerät im Kasten versenkte. Die SG steckte diesen Treffer schnell weg und spielte weiter ihr Spiel. Mit insgesamt 7 Spieler unter 21 Jahren, war es eine sehr junge Mannschaft der SG H/I. In der ersten Halbzeit hatte M.Graf und H.Stauss jeweils eine Nennenswerte Chance auf den Ausgleich. An der Durchschlagskraft in der Offensive fehlte es und somit ging es mit einem 0:1 Rückstand in die Kabine.

Die 2. Halbzeit war vor allem von Fouls und Verletzungsunterbrechungen geprägt. Die SG H/I konnte nicht mehr an die Leistung aus der ersten Hälfte anknüpfen. In der 65. Minute war es dann der Torjäger des FV Neufra/Do., Fabian Brehm der die Kugel im Netz unterbrachte. Ein kleines Chancenplus spielte sich der FV Neufra/Do. heraus, diese konnten aber meist durch die Abwehrreihe und Johannes Lieb vereitelt werden. Christoph Müller hatte dann noch den Anschlusstreffer auf dem Fuß nach tollem Steilpass aus dem Mittelfeld. Dieser traf jedoch den Ball nicht optimal mit seinem schwächeren Bein. Wieder Fabian Brehm war es, der dann in der 83. Minute den Sack für den FV Neufra/Do. zumachte.

Trotz des bevorstehenden Abstiegs aus der Bezirksliga konnte man eine sehr engagierte und Junge Mannschaft sehen. Die sich weiterhin zahlreiche Unterstützung unserer Fans erhofft.

Am kommenden Donnerstag kommt es zum nächsten Nachholspiel. Spielbeginn ist um 18:30 Uhr gegen den FV Bad Schussenried in Hettingen.

Johannes Lieb – Julian Teufel – Michael Lieb – Florian Flöß – Fabian Graf – Frank Wenzel (Daniel Teufel) – Robert Businger – Christoph Müller – Heiko Stauss (Matthias Sprissler) – Felix Teufel – Manuel Graf (Johannes Gluitz)

FV Spfr Altshausen : SG Hettingen/Inneringen 4:2 (2:0)

Am Sonntag traf die SGHI auf den ebenfalls abstiegsbedrohten FV Altshausen.

Die Partie startete hoffnungsvoll für die SG.

Florian Dangel hatte die erste nennenswerte Torchance zu Gunsten der Gäste. Sein Lupfer über den herauseilenden Torwart verfehlte das Gehäuse nur knapp.

Nach 10 Minuten war es der FV Altshausen der seine erste Torchance nutzte, dem allerdings eine klare Abseitsposition vorausging.

In der Folge kam die SG nicht mehr in die Partie und hatte Glück, dass Torwart Schmidt ein höheres Ergebnis verhinderte.

In der 43. Minute musste sich die SG nochmals geschlagen geben und so ging es mit 2:0 für die Heimmannschaft in die Halbzeit.

Nach der Pause reagierte die SG auf das Ergebnis und versuchte ein schnelles Tor zu erzielen.

In der 57. Minute war es Florian Dangel der aus dem Gewühl heraus den 2:1 Anschlusstreffer markierte.

5 Minuten später musste die SG aber den nächsten Nackenschlag hinnehmen und der Gastgeber stellte auf 3:1.

In der 70. Minute war es Felix Teufel der nach Vorarbeit von Dangel die SG zurück ins Spiel brachte und das 3:2 erzielte.

Die SG versuchte nochmals alles und so ergaben sich natürlich Konterchancen für den Gastgeber. In der 85. Minute viel dann die Vorentscheidung zu Gunsten des FV Altshausen.

Die SG liegt somit abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz, hofft jedoch weiterhin auf zahlreiche Unterstützung der eigenen Fans.

Am Samstag den 15.04 tritt die SG Hettingen/Inneringen zu Hause zum Nachholspiel gegen den FV Neufra an. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr in Hettingen.

Johannes Schmidt – Daniel Teufel (68. Mathias Sprißler) – Felix Teufel – Julian Teufel – Michael Lieb (78. Fabian Graf) – Yannick Zilian (46. Heiko Stauss) – Frank Wenzel – Frank Steinhart – Florian Dangel – Florian Flöß – Christoph Müller

FC Mengen : SG Hettingen/Inneringen 3:0

Die SG war am vergangenen Sonntag zu Gast beim Tabellendritten FC Mengen.
Bereits in der dritten Minute faulte ein Spieler der SG einen Spieler aus Mengen im Strafraum. Der darauf folgende Elfmeter konnte von Torhüter Schmidt pariert werden jedoch im Nachsetzen war ein Spieler aus Mengen schneller am abprallenden Ball und schob ein zum 1:0. Die SG war geschockt und war bei jeder Aktion einen Schritt zu spät. In der 15. Minute hatte die SG durch eine Hereingabe von Dangel auf Sauter die Chance auf einen Ausgleich jedoch wurde die Chance nicht genutzt. In der 24. Minute hatte die SG einen Eckball den die Hausherren klären konnten, schnell zu einem Konter umschalteten und das 2:0 erzielten. Bis zur Halbzeit kamen auf beiden Seiten keine weiteren Torchancen zu Stande.
In der zweiten Halbzeit wirkten die Spieler der SG entschlossener und aggressiver und konnten gegen die drittplatzierten Mengener gut dagegen halten. Nach einem Platzverweis in der 78. Minute konnten sich die Menger in Überzahl noch eine Chance erarbeiten, welche sie in der 85. Minute zum 3:0 Endstand verwandelten.
Johannes Schmidt – Tobias Sprissler (60. Daniel Teufel) – Felix Teufel – Fabian Graf (60. Tim Miller) – Mathias Sprißler – Yannick Zilian – Heiko Stauss – Julian Teufel – Florian Dangel – Florian Flöß – Louis Sauter