Archiv für die Kategorie „1. Mannschaft“

FV Bad Schussenried – SG Hettingen/Inneringen 4:2 (2:1)

Am vergangenen Sonntag traf die SG auf den FV Bad Schussenried. Nach dem überzeugenden Sieg gegen den FV Neufra eine Woche zuvor, wollte man gegen einen Gegner aus dem oberen Tabellendrittel eine ebenso starke Leistung abrufen.

Und die Partie begann ganz nach dem Geschmack der Gäste. Daniel Holzmann verwandelte einen Foulelfmeter zur Führung (15.). Die Gastgeber konnten dann allerdings in der 33. Spielminute ausgleichen. Die Gastgeber stellen derzeit eine der torgefährlichsten Offensiven in der Bezirksliga Donau. Das stellten der FV dann kurz vor der Halbzeit erneut unter Beweis. Schussenried drehte das Spiel in der 42. Spielminute.

In der zweiten Halbzeit folgte dann ein Doppelschlag der Gastgeber. Innerhalb von sieben Minuten erzielte Schussenried 2 Tore und erhöhte somit auf 4:1 (56. / 63.). Doch nur wenig später konnte die SG dann nochmal einen Treffer nachlegen. Simon Steinhart erzielte das 4:2 (68.).

Schlussendlich musste man sich dann mit 4:2 geschlagen geben. Die Chance das Kalenderjahr `22 mit einem positiven Erlebnis zu beenden besteht aber weiterhin. Am kommenden Sonntag den 04.12. trifft die SG, im letzten Spiel diesen Jahres,  auf den FV Bad Saulgau. Anpfiff in Bad Saulgau ist um 14:30 Uhr.

Aufstellung SG: M.Teufel – M.Lieb, R.Steinhart, L.Sauter (T.Reibel 79.), J.Kempf (J.Neuburger 74.) – F.Teufel (J.Funkenweh 90.), J.Teufel, H.Stauss, D.Holzmann – D.Teufel, S.Steinhart

SG Hettingen-Inneringen – FV Neufra 5:0

Am vergangenen Freitag empfing die SG den FV Neufra zum 14. Spieltag der Bezirksliga Donau. Nach
der Niederlage gegen den FC Laiz, wollte die SG gegen einen weiteren direkten Mitkonkurrenten um
den Abstieg ersten Sieg der Saison einfahren.


Die Partie begann spektakulär. Bereits in den ersten Minuten war es Maxe Teufel, der im 1 gegen 1 die
SG vor dem Rückstand bewahrte. Nach fünf Minuten war es dann Daniel Teufel, der einen Abpraller
des gegnerischen Torwarts zum 1:0 abstaubte. Nur wenige Minuten später erhöhte Heiko Stauss zum
2:0. Die SG hatte das Spielgeschehen im Griff und erspielte sich weitere gefährliche Möglichkeiten. In
der 20. Minute war es erneut Daniel Teufel, der nach einem schönen Spielzug den Ball links unten
einschob. Die Gäste aus Neufra gaben im Laufe der erste Hälfte nur wenig Gegenwehr entgegen.
Nach 25 Minuten erhöhte Simon Steinhart auf 4:0, nach eine schönen Flanke. Mit diesem Spielstand
ging es auch in die Halbzeit.


Die zweite Halbzeit begann verhaltener als die Erste. Die SG beherrschte weiter das Spiel, ließ aber
beste Möglichkeiten ungenutzt, wie Simon Steinhart im 1 gegen 1 oder Daniel Holzmann der einen
Strafstoß an die Latte setze. Die Angriffe der Gäste wurden von der starken Hintermannschaft der SG
meist geblockt oder waren ungefährlich. In der 70. Minute war es dann Daniel Holzmann, den nach
einer Hereingabe freistehend den Ball über den Torwart lupfte. Dies war das erste Tor von ihm seit
seiner schweren Verletzung. In den letzten Minuten plätscherte das Spiel noch vor sich hin, bis der
Unparteiische dann pünktlich beendete. Für die SG war dies der erste Saisonsieg und zudem wurden
die Gäste in der Tabelle, aufgrund der besseren Torverhältnisses, überholt.


Für die SG geht es am kommenden Sonntag zum Auswärtsspiel nach Schussenried. Die Mannschaft
hofft den Schwung mitzunehmen dort mit Punkten wieder nach Hause zu kommen.


Aufstellung: Maximilian Teufel – Louis Sauter, Michael Lieb, Julian Teufel, Jan Kempf (78. Tim Reibel)
– Daniel Teufel, Felix Teufel, Raphael Steinhart (72. Joachim Funkenweh), Heiko Stauss (84. Alec
Miller), Simon Steinhart – Daniel Holzmann (84. Jonas Neuburger)
Im Kader: Tom Vobiller

SGM Altshausen/Ebenweiler – SG Hettingen-Inneringen 3:3

Am vergangenen Donnerstag war die SG zum Nachholspiel nach Althausen angereist. Nach der guten
Teamleistung im Spiel gegen die SGM Ertingen/Binzwangen, wollte die SG daran anknüpfen und den
ersten Sieg der Saison einfahren.


Die Partie begann sehr vielversprechend für die SG. Nach einer schönen Kombination durch das
Mittelfeld war es Florian Dangel, der den Ball zum 0:1 nach nur 4 Minuten einschob. Die Abwehr der
SG stand in der ersten Hälfte sehr sicher und ließ kaum Chancen des Gegners zu. Nach einer haben
Stunde nutze Felix Teufel einen Fehler der gegnerischen Hintermannschaft aus. Ein zu kurz geratener
Rückpass konnte sich Felix Teufel erlaufen und legte den Ball dann überlegt auf Florian Dangel quer,
der nur noch einschieben musste. In der ersten Halbzeit musste Torspieler Maximilian Teufel nur
noch einmal parieren, bevor es mit der 0:2-Führung in die Pause ging.
Die zweite Halbzeit begann verhaltener als die Erste. Chancen waren zu Beginn auf beiden Seiten
Mangelware. In der 70. Minute war es dann ein direkter Freistoß, der den 1:2-Anschlusstreffer für die
Hausherren besorgte. Im weiteren Verlauf blieb die SG dann weiter etwas zu passiv. In der 78.
Minute war es dann nach Freistoß ein Eigentor von Daniel Teufel der den Ausgleich für die Gäste
besorgte. Nur eine Minute später ging die SG wieder in Führung. Nach einem schönen direkten
Freistoß durch Julian Teufel durften die Spieler der SG wieder jubeln. In der 90. Minute gab es dann
noch einen Freistoß für die Hausherren. Dieser Freistoß wurde von der Abwehr nicht ausreichend
geklärt und der Nachschuss landete im Netz zum späten 3:3-Auslgeich. Dies war auch gleichzeitig der
Endstand der Partie. Die Punkteteilung bringt am Ende keine der beiden Mannschaft richtig weiter.

Für die SG geht es am kommenden Samstag weiter mit dem Heimpartie gegen den Aufsteiger aus
Laiz zum 13. Spieltag der Bezirksliga. Dort hofft die Mannschaft endlich den ersten Sieg der Saison
einfahren zu können.


Aufstellung: Maximilian Teufel – Louis Sauter, Michael Lieb, Julian Teufel, Jan Kempf (46. Heiko
Stauss) – Daniel Teufel, Felix Teufel, Joachim Funkenweh, Max Holzmann (85. Lukas Steinhart), Simon
Steinhart – Florian Dangel (73. Jonas Neuburger)
Im Kader: Alec Miller, Daniel Holzmann, Gabriel Teufel

SV Uttenweiler – SG Hettingen-Inneringen 2:1

Das Spiel war noch keine 4 Minuten alt, als der Schiedsrichter auf Strafstoß für Uttenweiler entschied. Louis Sauter spielte bei einem Zweikampf klar den Ball, der Schiedsrichter sah dies anders und entschied auf Elfmeter. Diese Chance lies sich der Torjäger aus Uttenweiler nicht nehmen und verwandelte souverän. Danach entwickelte sich ein spannendes Bezirksliga Spiel.
Die SG belohnte sich kurz vor dem Pausenpfiff mit dem 1:1 als Julian Teufel nach einem Eckball am höchsten stieg und den Ball souverän ins lange Eck köpfte.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Jungs der SG immer besser ins Spiel und drückten auf den Führungstreffer. Leider wollte das Glück mal wieder nicht auf unserer Seite sein und man vergab gute Tormöglichkeiten. Und wie es dann meistens kommt wenn man vorne die Tore nicht macht, traf Uttenweiler nach einem guten Spielzug in der 86. Minute zum 2:1. Auch danach gaben die Jungs der SG nicht auf und erspielten sich nochmal eine gute Torchance, die aber leider knapp neben das Tor ging.
Somit verlor die SG wieder ein Spiel wo mindestens 1 Punkt verdient gewesen wäre.
Leider verletzte sich Florian Dangel am Knie und Lukas Steinhart am Sprungelenk und werden uns wohl mehrere Spiele nicht mehr zur Verfügung stehen. Gute Besserung an euch beide.

Nächstes Spiel der 1. ist am Samstag , den 12.11 um 17:00 Uhr in Inneringen gegen Laiz.

SG Hettingen-Inneringen – SGM TSV Ertingen/SV Binzwangen 0:1 (0:1)

Am vergangenen Samstag traf die SG auf den Aufsteiger Ertingen/Binzwangen.

Vor heimischer Kulisse legten beide Mannschaften eher verhalten los. Echte Torchancen waren Mangelware, und auch sonst gab es kaum nennenswerte Aktionen aus dem Spiel heraus. Und so war es dann auch eine Standardsitation, die den Gästen den Führungstreffer bescherte. In der 39. Minute trafen diese per Kopf nach einem Eckball. Auch nach der Pause konnte sich keine der beiden Mannschaften wirklich gut in Szene setzen. Der größte Teil des Spiels spielte sich im Mittelfeld ab.

Letztendlich stand dann erneut eine Niederlage der SG fest, und dass in einem Spiel, in welchem auch ein Punkt gerecht gewesen wäre.

Am kommenden Donnerstag trifft die SG dann in einem Nachholspiel auf die SGM Altshausen/Ebenweiler. Anpfiff ist in Altshausen um 19 Uhr.

Aufstellung SG: M.Teufel – J.Kempf, M.Lieb, J.Teufel, M.Holzmann – J.Funkenweh (F.Langer 82.), D.Teufel, L.Steinhart (F.Teufel 46.), J.Neuburger (A.Miller 57.), S.Steinhart (D.Holzmann 85.) – F.Dangel

SV Hohentengen : SG Hettingen/Inneringen 6:0 (5:0)

Am vergangenen Sonntag trat die SG Hettingen/Inneringen zu Gast bei der SV Hohentengen an.

Die SG wollte endlich den ersten Sieg in dieser Saison einfahren, jedoch war es die SV Hohentengen die das Spiel an sich riss.

Die SG Hettingen/Inneringen wurde früh überrumpelt und so stand es nach 9 Minuten bereits 3:0 für die SV Hohentengen.

In den ersten 45 Minuten konnte man kaum für Entlastung sorgen. Die SV Hohentengen spielte weiter nach vorne und konnten somit in der 24. Minuten und in. der 39. Minute Ihre Führung auf 5:0 ausbauen.

Nach der Halbzeit zeigte die SG Hettingen/Inneringen ein anderes Gesicht. Allerdings ohne wirkliche Torgefahr auszustrahlen. 

Den Schlusspunkt setzten allerdings auch wieder die Gastgeber und erhöhten in der 85. Minuten auf 6:0. Dies war auch zugleich der Endstand des Spiels.

Am kommenden Samstag, 29.10.2022 spielt die SG Hettingen/Inneringen zuhause gegen die SGM TSV Ertingen/SV Binzwangen. Spielbeginn ist um 15:30 Uhr in Hettingen.

Aufstellung: Maximilian Teufel, Michael Lieb, Jan Kempf (86. Florian Teufel), Joachim Funkenweh (32. Jonas Neuburger), Julian Teufel, Raphael Steinhart, Heiko Stauss (70. Alec Miller), Louis Sauter, Simon Steinhart, Max Holzmann, Lukas Steinhart

SG Hettingen/Inneringen – SV Sigmaringen 3:3 (3:0)

Am vergangenen Sonntag traf die SG mit dem SV Sigmaringen auf einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Ziel war, endlich den erhofften Befreiungsschlag zu schaffen, und drei Punkte einzufahren.

Und die SG startete gut in die Partie. Bereits in der 5. Spielminute nickte Julian Teufel einen von Felix Teufel getretenen Eckball zur Führung ein. Die SG hatte das Spiel im Griff und ließ den Gästen Kaum Raum, um offensiv Durchschlagskraft zu entwickeln. In der 35. Spielminute erhöhte Daniel Teufel mit einem schönen Schlenzer aus 16 Metern auf 2:0. Wenig später war Daniel Teufel dann erneut zur Stelle, und traf per Kopf zum 3:0 (40.). Vorausgegangen war ein Freistoß von Lukas Steinhart aus dem Halbfeld.

Nach der Pause wendete sich das Spiel. Sigmaringen war präsenter in den Zweikämpfen und zog das Spiel mehr und mehr an sich. In der 56. Minute konnten die Gäste dann das 3:1 nach einem Eckball erzielen. Durch den anhaltenden Regen wurde der Platz immer rutschiger und das Spiel entsprechend zerfahren. In der 75. Minute konnte der SV dann einen individuellen Fehler in der SG-Hintermannschaft nutzen, und den Anschlusstreffer erzielen. Das Spiel war nun auf der Kippe, und die Gäste drückten auf den Ausgleich. In der 85. Minute konnte der SV Sigmaringen schließlich per Elfmeter das 3:3 erzielen. Ein Spieler der Gäste sah zwar wegen wiederholten Foulspiels noch die Gelb-Rote-Karte, dies hatte allerdings keinen Einfluss mehr auf den restlichen Spielverlauf.

Am Ende steht ein 3:3, was sich für die SG mehr wie eine Niederlage anfühlt. Aufbauen kann man auf die starke erste Halbzeit wo es gelang, offensive Durchschlagskraft zu entwickeln und diese auch in Tore umzumünzen.

Am Sonntag den 09.10.22 muss die SG gegen die SGM Altshausen/Ebenweiler antreten, Anpfiff ist um 15 Uhr in Altshausen.

Aufstellung SG: M.Teufel – T.Reibel (Flo Teufel 75.), L.Steinhart, M.Lieb, L.Sauter (J.Neuburger 88.) – J.Teufel, H.Stauss, Fe.Teufel (J.Kempf 46.), M.Holzmann, S.Steinhart – D.Teufel

SGM SW Rottenacker/Munderkingen – SG Hettingen/Inneringen 5:1 (1:0)

Am vergangenen Sonntag war die SG zu Gast bei der SGM SW Rottenacker/Munderkingen.
Trotz einiger Ausfälle war sich die SG der Wichtigkeit des Spiels bewusst und agierte in den
ersten zehn Minuten noch recht vorsichtig, um eigene Fehler zu vermeiden. Nach einigen
eher harmlosen Angriffen beider Teams wurde die SG in der 13. von einem gut ausgespielten
Konter der Gäste überrollt und die Hausherren trafen zum 1:0.
Anschließend verlief das Spiel jedoch wieder sehr ausgeglichen. Die SG konnte zunehmend
Zweikämpfe gewinnen und kam im Laufe der Zeit so auch zu eigenen Torchancen, welche
jedoch nicht zwingend genug waren um daraus Kapital zu schlagen.


Nach der Halbzeit änderte sich das Spiel zugunsten der Gastgeber. Individuelle Fehler auf
Seiten der SG und abermals stark ausgespielte Konter der SW Donau führten zu schnellen
Gegentoren in der 51., 59. und 61. Minute.
Daraufhin wurde das Spiel wieder ruhiger, bevor Felix Teufel in der 71. Minute mit einem
sehenswerten Lupfer auf 4:1 verkürzte. Jedoch konnte der Treffer keinen entscheidenden
Aufschwung mehr bewirken und so fiel bereits zwei Minuten später der Gegentreffer zum
Endstand 5:1.


Am Wochenende empfängt die SG am Sonntag um 15 Uhr den SV Sigmaringen. Anpfiff ist
um 15 Uhr in Hettingen.

SG Hettingen/Inneringen – FC 1911 Krauchenwies/Hausen/Göggingen 0:3 (0:0)

Am 5. Spieltag der Bezirksliga begrüßte die SG in Hettingen die SG Krauchenwies/Hausen. Man wollte endlich die ersten 3 Punkte der Saison gewinnen.

So ging die SG auch ins Spiel. Gewann viele Zweikämpfe und erspielte sich einige Torchancen, die aber wie in den letzten Spielen leider nicht zu etwas zählbarem umgesetzt werden konnte. Besser machten es die Gegner aus Krauchenwies. Nach einem Abpraller musste der Stürmer der Gäste den Ball nur noch einschieben. Die SG konnte leider nicht mehr für die nötige Entlastung in der Defensive sorgen und wurde dann auch prompt mit dem 2. Gegentreffer bestraft. Als die Jungs der SG in den Schlussminuten alles nach vorne warfen konnten die Gäste noch zu einem Konter ansetzten, in dem sie unseren Torwart umkurvten und die folgende Flanke der Stürmer ins leere Tor köpfen konnte.

Mit ein bisschen mehr Glück im Torabschluss wäre durchaus mehr drin gewesen. Die nächste Chance auf die ersten 3 Punkte der Saison hat die SG am kommenden Sonntag gegen die SGM Rottenacker. Anpfiff um 15:00 Uhr in Munderkingen. Wir freuen uns auf viele Fans.

SG Hettingen/Inneringen – FV Bad Saulgau 1:2 (1:0)

Am vergangen Mittwoch traf die SG im Nachholspiel des 1. Spieltages auf den FV Bad Saulgau. Die SG war gewollt die ersten 3 Punkte in der Saison zu holen und ging auch so in das Spiel hinein.

Beide Mannschaften wussten wie wichtig es ist, dieses Spiel zu gewinnen und taten sich deshalb in den ersten zehn Minuten schwer gute Torchancen herauszuspielen. Es dauerte bis zur 16. Minute, als Louis Sauter sich stark den Ball erobern konnte. Er marschierte durch die komplette gegnerische Hälfte und setzte zur Flanke an. Diese unterschätzte der Gegnerische Torwart und konnte nur noch hinterher schauen wie der Ball im Netz landete. Nun war die SG voll da und erspielte sich gute Tormöglichkeiten. Flo Dangel hatte die beste Chance auf das 2:0, verletzte sich allerdings dabei und musste kurz darauf den Platz verlassen. Mit der 1:0 Führung ging es dann auch in die Halbzeit.

Die Gäste aus Saulgau kamen stärker und bissiger aus der Kabine zurück, drückten die SG in ihre Hälfte und kamen zu guten Abschlüssen. Aber auch die Jungs um Trainer Uli Theuer kamen öfters gefährlich vor das Saulgauer Tor. Das Glück wollte aber mal wieder nicht auf Seiten der SG sein.

In der 68. Spielminute war es dann soweit und ein  Saulgauer Spieler trang in den Strafraum ein und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelten die Saulgauer zum 1:1. Die Jungs von der SG wollten die 3 Punkte unbedingt und versuchten alles um wieder in Führung zu gehen. Kurz vor Ende des Spiels lief ein Saulgauer Spieler bis zur Grundlinie durch, spielte den Ball in die Mitte, den der Gegnerische Stürmer nur noch ins leere Tor einschieben musste. Kurz darauf war Schluss und man verlor die Partie mit 1:2.

Am kommenden Sonntag empfängt die SG zuhause in Hettingen den FC Krauchenwies/Hausen. Anpfiff 15:00 Uhr

Aufstellung: Timo Heißel, Michael Lieb, Lukas Steinhart (74. Daniel Pröbstle), Felix Teufel, Florian Dangel (30. Jonas Neuburger, 80. Alec Miller), Louis Sauter, Simon Steinhart, Max Holzmann, Stefan Funkenweh ( 88. Jonas Pröbstle), Yannick Zillian

Im Kader: Lukas Litschko, Niko Steinhart

SGHI on Facebook