Archiv für die Kategorie „1. Mannschaft“

FV Spfr Altshausen – SG Hettingen- Inneringen 2:0 (1:0)

Am vergangenen Sonntag traf die SG auswärts am zweitletzten Spieltag auf den direkten Tabellennachbarn aus Altshausen.
Nach einem verhaltenen Beginn beider Mannschaften, war es der Gastgeber, der in der 29. Spielminute mit seiner ersten echten Chance die Führung erzielen konnte. Dabei sah die SG-Defensive alles andere als gut aus. Doch die SG berappelte sich schnell und kam ebenfalls zu ihren ersten Chancen. Alex Businger traf mit einem Kopfball noch vor der Halbzeit nur die Latte.

Auch nach der Halbzeit erwischte der Gastgeber den besseren Start. Ein leichtfertiger Ballverlust der SG sorgte dafür, dass die Gastgeber bereits in der 47. Spielminute auf 2:0 erhöhen konnten. Das aufbäumen der SG folgte umgehend, doch die erspielten Chancen wurden allesamt vom starken Torwart der Gäste vereitelt. Der FV Altshausen verteidigte die Führung bis zum Ende und gewann am Ende eines mittelmäßigen Spiels mit 2:0.

Durch diese Niederlage fiel die SG auf den 9. Tabellenplatz zurück. Doch bereits am kommenden Samstag besteht wieder die Möglichkeit dies zu korrigieren, und den als Ziel gesetzten einstelligen Tabellenplatz zu sichern. Dann trifft die SG um 17 Uhr in Hettingen auf den Tabellenletzten SV Sigmaringen. Die zweite Mannschaft trifft zuvor um 15 Uhr, ebenfalls in Hettingen, auf die SGM TSV Rulfingen/FC Blochingen.

Aufstellung SG: J.Lieb – M.Lieb, O.Karakurt, Y.Zilian (B.Rösch 76.), Fe.Teufel (S.Bögle 79.) – J.Teufel, A.Businger (A.Miller 76.), H.Stauss, J.Neuburger (Flo Teufel 63.) – J.Kempf, A.Steinhart

TSV Riedlingen : SG Hettingen/Inneringen 4:2 (3:1)

Am vergangenen Sonntag Gastierte die SG beim TSV Riedlingen. Die SG nahm sich vor, den Abstand nach unten zu halten oder ihn sogar auszubauen.
Direkt nach vier Minuten kam es aber schon zum ersten Rückschlag für die SG. Pascal Schoppenhauer vom TSV, traf zum 1:0. Die SG war nicht gut im Spiel. In der elften Minute stand es schon 2:0 für die Gastgeber, aufgrund eines Eigentores. Beim darauffolgenden Anspiel verlor die SG den Ball und bekam direkt das 3:0 von Dennis Altergot. Der Frust war groß, aber die SG war nun endlich wach und kam besser ins Spiel. Marc Dreher spielte in der 25. Minute einen schönen Pass auf Florian Dangel. Der Mittelstürmer der SG setzte sich gegen zwei Riedlinger durch und erzielte den Anschlusstreffer. In den folgenden Minuten konnte sich die SG noch ein paar Chancen erarbeiten. Nach der Halbzeit spürte man, dass die SG gut mithalten konnte. Sie kombinierten gut, nur die letzte Genauigkeit fehlte noch bei den entscheidenden Pässen. In der 72. Minute wurde Florian Dangel im Strafraum der Gastgeber gefault. Der darauffolgende Strafstoß verwandelte Armin Steinhart eiskalt. Das zwischenzeitliche 3:2 ging völlig in Ordnung. Nun drängte man auf den Ausgleich. Trainer Theuer stellte die Formation offensive um. Leider ohne Erfolg, da die Gastgeber in 93. Minute den Endstand von 4:2 durch einen Elfmeter von Pascal Schoppenhauer erzielten.
Das Spiel wurde allerdings durch Unaufmerksamkeit in den Anfangsminuten verloren. Trotzdem muss man der Mannschaft von Uli Theuer anerkennen, dass sie Charakter gezeigt und sich zurück ins Spiel gekämpft haben.
Das kommende Spiel gegen den FV Neufra findet bereits am Freitag den 17.05.2019 um 19 Uhr in Inneringen statt.

J.Schmidt, M.Lieb(82´Steffen Bögle), O.Karakurt(88´Ben Rösch), J.Teufel, J.Kempf(82´J.Pröbstle), F.Dangel, J.Neuburger(46´A.Businger), H.Stauss, M.Dreher, A.Steinhart, Y.Zilian

SGHI gegen SG Altheim 0:0

Vergangenen Sonntag hatte die erste Mannschaft der SGHI die SG Altheim zu Gast. Nach zwei Siegen aus den letzten beiden Spielen wollte man auch in diesem Spiel punkten, um in der Tabelle den 8-Punkte-Abstand auf Altheim zu wahren. Die SGHI kam relativ schwer ins Spiel und so gehörte die Anfangsphase dem Gast, allerdings ohne dabei nennenswerte Offensivaktionen zu kreieren. Generell spielte sich in der ersten Halbzeit das meiste zwischen und nicht in den Strafräumen ab, folgerichtig ging es mit 0:0 in die Pause. Nach der Pause kam die SGHI dann besser ins Spiel und zu einigen hochkarätigen Gelegenheiten. Zunächst rettete ein Verteidiger im letzten Moment mit einer sauberen Grätsche gegen den aufs Tor zulaufenden Florian Dangel, dann parierte der gut aufgelegten Torhüter des Gegners stark gegen Heiko Stauss, Armin Steinhart und Onur Karakurt. Da die SGHI hinten relativ sicher stand, vorne aus ihren Gelegenheiten aber kein Kapital schlagen konnte, endete das Spiel schließlich mit einem torlosen Unentschieden. Mit nun 34 Punkten steht die SGHI auf einem respektablen sechsten Tabellenplatz.

 

Es spielten:

J.Schmidt – M.Lieb; O.Karakurt; Y.Zilian; L.Sauter – H.Stauss; M.Dreher; J.Teufel; J.Kempf – F.Dangel (61. A.Businger); A.Steinhart

Sieg in Laiz

Nach einem spielfreien Wochenende fuhr die SG zum Tabellenschlusslicht nach Laiz. Zwei Wochen zuvor hatte die SG noch den Tabellenführer aus Schussenried bezwungen und reiste dementsprechend mit breiter Brust an. Jedoch musste die SG auf mehrere Stammspieler auf Grund von Verletzungen und Sperren verzichten. Trotzdem wollte man von Beginn an den Hausherren zeigen, dass die drei Punkte nicht in Laiz bleiben sollen. In den ersten Minuten tasteten sich beide Teams ab und versuchten auf Fehler des Gegners zu lauern. Einen solchen nutzte dann Jan Kempf in der 12. Minute aus. Sein Gegenspieler rutschte an der Seitenauslinie aus und legte Jan den Ball perfekt in den Lauf. Dieser dribbelte bis zur Grundlinie und bediente von dort perfekt Armin Steinhart, welcher problemlos das 1-0 markierte. Mit der Führung im Rücken wurde die SG besser und fand zu ihrem Kombinationsspiel. Mitten in dieser Phase verdrehte sich Kapitän Florian Flöß unglücklich in einem Zweikampf das Knie und musste ausgewechselt werden. Diese Umstellung merkte man der Mannschaft zunächst deutlich an. Die Bälle gingen viel zu schnell verloren und man wurde von Laiz tief in die eigene Hälfte gedrängt. Erst kurz vor der Pause konnte sich die SG wieder befreien und Chancen erspielen. Der zweite Durchgang begann (eigentlich) denkbar schlecht für die SG. Nach einem langen Ball, welcher unglücklich über den Torwart der SG sprang, hatte der Laizer Stürmer zwei Meter vor dem Tor die Chance den Ball im leeren Tor unterzubringen. Diesem gelang jedoch das Kunststück, den Ball unbedrängt über das leere Tor zu Köpfen. In der Folge versuchte der Gastgeber den Ausgleich zu markieren, kam aber nicht zu gefährlichen Abschlüssen. Für die SG ergaben sich so immer mehr Räume zum kontern. Mit einem sehenswerten Pass schickte Steinhart Julian Teufel auf die Reise. Dieser konnte nur mit einer Grätsche gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Steinhart zum 2-0. In der Folge boten sich weitere gute Möglichkeiten für die SG, welche jedoch ungenutzt blieben. Nach einem unnötigen Fehler gelang dem Gastgeber kurz vor Schluss noch der Anschlusstreffer.

Dank einer starken Auswechselbank konnte die SG trotz der vielen Verletzten den Sieg, nicht ganz unverdient, nach Hause bringen. Nachdem alle Teams hinter der SG überraschend gepunktet haben, war dieser Sieg umso wichtiger.

Nächste Woche wartet auf die SG zu Hause die SG Altheim. Diese steht derzeit auf dem Relegationsplatz. Mit einem Sieg könnte man sich endgültig aus dem Abstiegskampf entfernen, jedoch musste man im Hinspiel zur Kenntnis nehmen, dass die SG Altheim deutlich besser ist als ihr Tabellenplatz es vermuten lässt.

Es spielten: J. Schmidt- Lieb, Zilian, Dreher, Gluitz (Bögle)- Kempf (M. Schmidt), J. Teufel, Flöß (Miller/Neuburger), Stauss- Sauter, Steinhart

SG Hettingen/Inneringen – FV Bad Schussenried = 2:0 (1:0)

Die SG Hettingen/Inneringen wird in dieser Saison zum Favoritenschreck der Liga. Nachdem man bereits in Schussenried einen Zähler geholt und gegen Uttenweiler und Ehingen jeweils einmal gewonnen hatte, holte man am vergangenen Sonntag den nächsten Dreier gegen den Titelaspirant aus Bad Schussenried.
Noch vor Beginn der Partie forderte Ulrich Theuer die Mannschaft auf, sich für die guten aber punktlosen Leistungen der vergangenen Wochen zu belohnen. Um von Beginn an hellwach zu sein wurde das Warmmachprogramm umgestellt und intensiviert. Das trug Früchte denn von Beginn an war die SG hellwach und voll in den Zweikämpfen.
Von Beginn an war man das bessere Team und ging bereits nach einer Viertelstunde in Führung. Ein langer Ball von Flöß wurde von Armin Steinhart festgemacht, der tanzte zwei Gegenspieler aus und sorgte mit einem traumhaften Schlenzer für die Führung. In der Folgezeit tat sich der Tabellenzweite schwer gegen die robust spielenden SG HI’ler durchzukommen. Besonders die Abwehrreihe um Dreher und Karakurt stand an diesem Sonntag sehr sicher. Nur einmal setzte sich ein Schussenrieder in der ersten Hälfte durch, hier war aber Johannes Schmidt im 1:1 zur Stelle. Kurz vor der Halbzeit hatte Heiko Stauß eine ebenso dicke Chance, der Schuss war aber nicht stramm genug um den Torwart zu überwinden.
Auch in der zweiten Hälfte lies man zunächst wenig anbrennen, stattdessen tauchte die SG HI immer wieder gefährlich vor dem Schussenrieder Kasten auf. Nach einer Flanke von Julian Teufel stand Johannes Gluitz völlig frei zum Kopfball vor dem Tor, der Gästekeeper lenkte den Ball aber noch an die Latte. In der 75. Minute schwächte sich die SG HI selbst. Der Schiedsrichter sah eine Tätlichkeit aus dem Augenwinkel und Felix Teufel sah daraufhin die Rote Karte. Zuvor blieb ein Foulspiel des Gegenspielers ungeahndet. Die Schussenrieder witterten daraufhin nochmal Morgenluft aber es war nicht der Tag von Bonelli und Co. Lediglich einmal wurde ein Schuss noch brandgefährlich aber auch diesen parierte Johannes Schmidt mit einem super Reflex. In der 80. Minute wurden die letzten Hoffnungen der Schussenrieder dann durch einen stark herausgespielten Konter gebrochen. Armin Steinhart bediente Florian Flöß mit einem schönen Diagonalball der den Ball über den herauseilenden Gästekeeper zum umjubelten Siegtreffer chippte. Die restlichen Minuten der Spielzeit überstand die SG durch ein kompaktes Defensivverhalten und kam gegen die drittstärkste Offensive der Liga sogar ohne Gegentor aus.
Am kommenden Osterwochenende hat weder die Erste noch die Zweite Mannschaft ein Spiel und man kann die Konkurrenz beobachten. Weiter geht es dann erst wieder am 28.04.2019, Gegner ist hier der FC Laiz. Der FC Laiz steht aktuell auf dem letzten Tabellenplatz, die knappen Ergebnisse zeigen aber, dass man sich nicht so leicht geschlagen gibt. Mit einem Sieg kann man sich weiter in der oberen Tabellenhälfte festsetzen. Die Zweite Mannschaft spielt gegen den TSV Neufra.
Es spielten:
J. Schmidt – L. Sauter (67‘ Y. Zilian), M. Dreher, O. Karakurt, M. Lieb – F. Teufel, F. Flöß, J. Teufel, H. Stauß – J. Kempf (45‘ J. Gluitz), A. Steinhart (83‘ S. Bögle)

Verdienter Sieg in Ebersbach

Am Sonntag trat die SG beim Auswärtsspiel in Ebersbach gegen die SGM Ebersbach/Blönried an. Nach zuletzt zwei eher mäßigen Auftritten gegen Abstiegskandidaten, wollte die SG in Ebersbach den Bock, am liebsten mit einem standartmäßigen 2-1 Sieg, umstoßen. Bei strahlendem Sonnenschein und toller Unterstützung der SG- Anhänger, welche den weiten Weg auf sich nahmen, begann die SG zielstrebig und setzte den Gegner sofort unter Druck. Bereits nach einer Minute konnte Armin Steinhart den Ball im leeren Tor unterbringen. Nach dem Heiko Stauß den gegnerischen Torwart, welcher milde ausgedrückt nicht seinen besten Tag hatte, unter Druck setzte und dieser Armin den Ball zur Führung auflegte. Beflügelt durch die Führung kam die SG immer wieder gefährlich vor das Tor der Heimmannschaft. Leider fehlte jedoch etwas das Glück und so musste man sich kurz vor der Halbzeit gegen die eigentlich sehr starke Offensive der SGM wehren. Mitten in dieser Phase erzielte Armin Steinhart seinen zweiten Treffer an diesem Tag und es ging mit 2-0 in die Pause. Nach der Pause kam die SGM forsch aus der Kabine und drängte auf den Anschluss. Jedoch hielt die SG Abwehr stark dagegen und selbst blieb man immer wieder durch Konter gefährlich. Einer dieser Konter schloss L. Sauter dann zum 3-0 ab. Danach war die Gegenwehr der Gastgeber gebrochen. Wiederum Sauter und Jan „Wolle“ Kempf erzielten die Treffer vier und fünf. Zwischenzeitlich leistete sich Felix Teufel sein einziges Foul an diesem Tag, welches den Gastgebern einen Elfmeter bescherte. Dieser wurde durch einen der vielen Weiß zum zwischenzeitlichen 4-1 verwandelt. Das Ergebnis hätte noch deutlich höher für die SG ausfallen können. Letztlich war der 5-1 Erfolg verdient und auch in der Höhe angemessen. Die Mannschaft hat eine starke Reaktion sowohl spielerisch als auch kämpferisch gezeigt und endlich auch mal wieder auswärts drei Punkte geholt.

Bereits am Samstag empfängt die SG in Hettingen die TSG Ehingen. Diese hat die letzten 5 Spiele am Stück allesamt gewonnen und kommt mit einer beeindruckenden Serie nach Hettingen. Die letzte und einzige Niederlage der Gäste war am 6. Spieltag. Gegner war damals die SG Hettingen/Inneringen!

Es spielten:

M. Teufel- Gluitz (Lieb)- Dreher (Karakut)- Zilian- F. Teufel- Flöss- J. Teufel- Stauß (Neuburger)- Kempf- Steinhart- Sauter (Businger)

SG Hettingen- Inneringen – TSG Rottenacker 1:1 (0:1)

Am vergangenen Sonntag empfing die SG den Tabellenvorletzten aus Rottenacker.

Die TSG kam gut ins Spiel und stellte die Gastgeber vor allem in der Anfangsphase mit langen Bällen vor Probleme. Und so dauerte es nur 6 Minuten ehe die Gäste ein Abstimmungsproblem der SG-Hintermannschaft nutzten und in Führung gingen. Die SG kam anschließend besser ins Spiel und konnte sich Chancen erarbeiten. Allerdings konnten die Chancen, die auch dem unsicheren Gästetorwart geschuldet waren, allesamt nicht verwertet werden. In der zweiten Halbzeit zeigte sich die SG erneut aktiver und deutlich kämpferischer in den Zweikämpfen. Nachdem mehrere Abschlüsse binnen weniger Sekunden von den Rottenacker Abwehrspielern geblockt wurden, traf Heiko Stauss in der 52. Spielminute mit einem sehenswerten Fernschuss in den rechten Winkel. In der Folge wurde das Spiel ruppiger. Nach einem kleinen Tumult sahen gleich zwei TSG-Spieler Gelb und ein weiterer musste mit Gelb-Rot vom Platz (84.). Leider gelang es der SG auch weiterhin nicht den Führungstreffer zu erzielen, und vergab in den Schlussminuten noch eine Riesenchance zur Führung.

Mit einer ordentlichen Leistung holte sich die SG den ersten Punkt im Jahr 2019. Am kommenden Sonntag geht es dann zum letztjährigen Mitaufsteiger SGM SC Blönried/Ebersbach. Anpfiff ist um 15 Uhr in Ebersbach. Die zweite Mannschaft trifft am kommenden Samstag auf die SGM TSV Rulfingen/FC Blochingen. Spielbeginn ist um 15 Uhr in Rulfingen.

Aufstellung SG: J.Schmidt – J.Gluitz, O.Karakurt, Y.Zilian(M.Dreher 59.),
Fe.Teufel(M.Lieb 86.) – J.Teufel, F.Flöß ©, H.Stauss, J.Kempf –
F.Dangel(L.Sauter 65.), A.Steinhart

SG Hettingen/Inneringen : SV Uttenweiler 2:1 (2:0)

Am vergangenen Sonntag empfing die SG den drittplatzierten SV Uttenweiler zum letzten Pflichtspiel, des absolut erfolgreichen Jahres 2018, in Hettingen. Bei regnerischem Wetter spielten die Gäste die ersten zehn Minuten sehr hohes Tempo. Die Jungs der SG konnten allerdings gut dagegen halten, indem sie die wichtigen Zweikämpfe gewannen. In der 12. Minute wurde A.Steinhart im Strafraum der gegnerischen Mannschaft klar am Fuß getroffen. Die Folge war ein Strafstoß für die SG. Dieser wurde leider vergeben. Nun kam der Gastgeber voll auf Touren und zwängte die Gäste in die eigene hälfte, wodurch die Truppe von Trainer U.Theuer vor dem Tor sehr gefährlich wurde. In der 42. Minute nahm J.Kempf den Außenverteidiger der Gäste gekonnt aus und hämmerte den Ball aus ca. 20 Meter ins kurze Eck zum 1:0. Nur 3 Minuten später erhöhte F.Dangel durch ein „Abstaubertor“ zum 2:0, nachdem der Torwart der Gäste einen Weitschuss von F.Flöß nicht festhalten konnte. In der zweiten Halbzeit starteten die Gäste wieder schwungvoll. Somit erhöhten sie den Druck auf die Defensive der SG und konnten sich ein paar Torchancen erarbeiten. Um so länger das Spiel lief, umso riskanter spielte der SV. Dadurch konnte die SG kontern und hochprozentige Chancen herausspielen. Diese wurden leider nicht genutzt. Die vergebenen Chancen wurden in der 85. Minute bestraft, indem der SV Uttenweiler in der 85. Minute auf 2:1 verkürzte. Nun setzten die Gäste alles daran noch ein Tor zu erzielen. Die SG hielt kämpferisch dagegen. Somit gewann die SG Hettingen/Inneringen am Ende verdient mit 2:1.
T.Heißel, J.Teufel, F.Teufel, J.Kempf(60’L.Sauter), F.Dangel(74’F.Graf), F.Flöß, J.Gluitz, H.Stauss, M.Dreher, A.Steinhart(80’A.Businger), Y.Zilian(70’M.Schmidt)
Die SG blickt auf ein Erfolgreiches Jahr 2018 zurück und möchte sich recht herzlich bei allen Fans und Gönnern für die tolle Unterstützung bedanken. Wir hoffen weiterhin auf euch zählen zu können, damit das Jahr 2019 ähnlich erfolgreich wird. Das nächste Rundenspiel wird am Samstag 09.03.2019 beim FC Krauchenwies/Hausen a.A. stattfinden.

SV Bad Buchau – SG Hettingen-Inneringen 1:1 (0:1)

Am vergangenen Freitag war die SG zu Gast beim Tabellennachbarn in Bad Buchau.

Es entwickelte sich von Beginn an ein interessantes Fußballspiel und so dauerte es nicht lange, ehe es das erste Tor zu bejubeln gab. Florian Dangel traf nach Vorlage von Armin Steinhart überlegt zum 0:1 (14.). In der Folge bestimmte die SG die Partie, und hatte durch Florian Dangel noch die Chance auf 0:2 zu erhöhen. Der Torhüter der Gastgeber konnte den Abschluss aber etwas glücklich parieren. Nach der Pause wurde der FV Bad Buchau dann stärker und kam zu einigen Chancen. In der 55. Minute landete dann ein Sonntagsschuss der Marke Traumtor im rechten Winkel des SG-Tors. Die Gastgeber drückten weiterhin auf den Führungstreffer, doch die SG-Defensive hielt dem Druck stand. Am Ende stand dann ein in der Summe gerechtes Unentschieden zu Buche.

Somit rangiert die SG mit 20 Punkten auf dem geteilten 9. Platz. Am kommenden Sonntag trifft die SG dann auf den Tabellenzweiten aus Uttenweiler. Gespielt wird in Hettingen, Anpfiff ist um 14:30 Uhr.

Aufstellung SG: T.Heißel – F.Teufel, J.Teufel, M.Dreher, H.Stauss – F.Flöß, Y.Zilian(M.Schmidt 67.), L.Sauter, A.Steinhart, J.Kempf – F.Dangel(F.Graf 87.)

SG Hettingen/Inneringen : Spfr Hundersingen 1:7 (0:2)

Am vergangenen Sonntag empfing die SG die Spfr Hundersingen bei nebligen Herbstwetter in Inneringen. Es fing gut für die SG an. Nach nur einer Minute hatte A.Steinhart schon eine Großchance um in Führung zu gehen. Vergab diese jedoch. Die ersten 15 Minuten gehörten klar der SG. Doch dann kam in der 16. Minute die Führung der Gäste zum 1:0. Dies gab den Gästen Aufschwung, konnten aber nicht wirklich gefährlich werden. Durch kommunikativer Probleme in der Defensive der SG konnten die Gäste auf 0:2 kurz vor der Halbzeit erhöhen. Nach der Halbzeit wollte die SG natürlich sofort den Anschlusstreffer erzielen. Dies gelang ihnen jedoch nicht. Die Quittung kam in der 51. Minute, indem die Gäste auf 0:3 erhöhten. Nun war die Mannschaftsmoral der SG im Keller. Man ließ sie regelrecht „abschließen“. In der 61 Minute folgte das 0:4, in der 66. Minute das 0:5 und in der 80. Minute das 0:6. Lediglich A.Businger konnte in der 83. Minute einen Treffer für die SG erzielen. Er erzielte mit einem satten Schuss aus ca. 25 Meter das 1:6. Doch die Gäste hatten noch nicht genug. Sie erzielten in der 86. Minute den 7:1 Endstand.
Am kommenden Sonntag empfängt die SG die FV Spfr Altshausen in Inneringen. Anpfiff ist um 14:30 Uhr. Auf zahlreiches erscheinen der Fans freut sich das ganze Team.
T.Heißel, M.Schmidt, J.Teufel, F.Teufel(87’D.Guhl), F.Dangel, F.Flöß, L.Sauter(65’F.Graf), J.Gluitz(76’A.Businger), M.Dreher, A.Steinhart, Y.Zilian(46’D.Teufel),