Sitzung 2007

A-Jugend entschädigt für Sorgen mit den Aktiven

Die A-Jugend der SG Hettingen/Inneringen hat in diesem Jahr mit ihrem Meistertitel in der Leistungsstaffel über das schlechte Abschneiden der 1. Mannschaft hinweggetröstet. Aber auch von den anderen Jugendmannschaften konnte bei der Hauptversammlung positives berichtet werden.

Vorstand Michael Luppart konnte neben Bürgermeister Stefan Bubeck und den Jugendbetreuern der SG auch eine stattliche Zahl der aktiven Fußballer zur Versammlung begrüßen. In seinem kurzen Bericht hob er vor allem die Bedeutung der Stammvereine TSV Hettingen / TSV Inneringen hervor, die durch ihre finanzielle Unterstützung den Spielbetrieb bei Aktiven und Jugendlichen erst möglich machen. Nach dem Protokollbericht von Martin Teufel und dem von Sonja Steinhart verfassten und vom Vorsitzenden verlesenen Kassenbericht bestätigte Markus Metzger der scheidenden Kassiererin eine hervorragende Kassenführung.

Die Berichte von den einzelnen Mannschaften eröffnete letztmals Joachim Businger, der nach sechs Jahren als Fußball-Verantwortlicher sein Amt zur Verfügung stellte. Nicht berauschend war dabei das Abschneiden der 1. Mannschaft, die nach dem 3. Platz in der Vorsaison in diesem Jahr bis zum letzten Spieltag gegen den Abstieg kämpfen musste. Besser machte es die 2. Mannschaft, die in der Tabelle den 5. Platz belegte. Kurz ging er auch auf den vorgenommenen Trainerwechsel im Laufe der Rückrunde ein, der zwar stark diskutiert wurde aber letztlich doch richtig war. Die künftige Betreuung der Mannschaft wird in den kommenden Tagen geregelt, um dann rechtzeitig in die Vorbereitung auf die neue Saison einsteigen zu können. Fleißigster Trainingsbesucher in der abgelaufenen Saison war Alex Businger, die meisten Spiele absolviert Holger Ott und die besten Torschützen waren bei der Ersten Daniel Teufel und bei der Zweiten Marcel Groß. Durchaus optimistisch blickte Businger in die Zukunft: Aus der A-Jugend-Meistermannschaft verstärken mehrere hervorragend ausgebildete Spieler die Aktiven, außerdem stoßen mit Frank Steinhart, Steffen Schüle und Thomas Pflug drei erfahrene Kräfte zum Team. Im kommenden Jahr sollte also die Blickrichtung wieder nach deutlich weiter oben gerichtet werden können. Abschließend bedankte sich Businger bei der Firma H. Steinhart für die Unterstützung bei der Beschaffung neuer Trainingsanzüge. Vorstand Luppart bedankte sich beim scheidenden Abteilungsleiter für seine langjährige Tätigkeit, im Stammverein TSV Hettingen wird er auch weiter der Vorstandschaft angehören. Mannschaftsintern waren Businger und sein Vize Daniel Teufel bereits bei der Rundenabschlussfeier gebührend verabschiedet worden.

Viel Lob erfuhr Thorsten Frank für seine Arbeit als Trainer der A-Jugend. Zwei Jahre nach der Meisterschaft in der Kreisstaffel krönte die Mannschaft in diesem Jahr die neunjährige Arbeit ihres Coaches mit dem Titel in der Leistungsstaffel. Eine bärenstarke Rückrunde mit nur einem Unentschieden sorgte nach einer durchwachsenen Vorrunde für den Erfolg. Durchaus ansprechend waren auch die Leistungen der übrigen Jugendmannschaften. Die B-Jugend von Gerhard Flöß schaffte den Klassenerhalt in der Leistungsstaffel. Die C-Jugend, von Wilfried Rigöl und Alfred Schmid vom KFH betreut, hatte zwar eine starke Vorrunde, die Rückrunde gelang leider nicht so gut. Wolfgang Kromer und Wolfgang Stauß betreuten die D-Jugend, die den 5. Platz in der Kreisstaffel errang. Zwei 7er-Mannschaften spielen im Bereich der E-Jugend. Die von Werner Steinhart, Berthold Stauß und Guido Ruf betreuten Teams erreichten jeweils den 2. Platz in der Vorrunde. Bei der F-Jugend machen sich trotz Fusion nunmehr auch die geburtenschwachen Jahrgänge bemerkbar. Die von Alwin Sauter betreuten Nachwuchskicker erzielten dennoch einen Staffelsieg in der Herbstrunde und stehen in der Frühjahrsrunde auf Platz 3. Ein schöner Erfolg war der Sieg von SG-Spielern beim Tag des Kinderfußballs in Inzigkofen. Die kleinsten Kicker spielen im Bambini-Team, das von Bernd Steinhart sowie Florian und Theo Flöß betreut werden. Die beiden letztgenannten sind für Robert Müller eingesprungen, der aus beruflichen Gründen seine Tätigkeit beenden musste. Jugendleiter Paul-Hermann Reiser hob abschließend die hervorragende Zusammenarbeit mit der SG KFH hervor, die für beide Seiten nur von Vorteil ist, und dankte allen Trainern für ihr Engagement.

Auch in der kommenden Saison können wieder alle Jugendteams besetzt werden, Gerhard Flöß übernimmt die A-Jugend, die B-Jugend wird beim KFH in Kettenacker spielen und von einem KFH-Trainer betreut. Alwin Sauter rückt in den E-Jugend-Bereich auf, bei der F-Jugend und den Bambinis wird künftig Martin Teufel das Team verstärken.

Bürgermeister Stefan Bubeck zeigte sich bei der anschließenden Entlastung beeindruckt vom Geleisteten und vor allem vom Engagement der zahlreichen Jugendbetreuern. Auch er sah für die Aktiven wieder bessere Zeiten am Horizont und rief den Verein dazu auf, den Herausforderungen der demografischen Entwicklung weiterhin offensiv durch Kooperationen mit Nachbarvereinen zu begegnen.

Alte und neue Gesichter in der Vorstandschaft der SGHI: Markus Beck und Volker Frei (hinten), Martin Teufel, Thorsten Frank, Marc Mengel, Gerhard Flöß, Michael Luppart und Daniel Businger (mitte) sowie Joachim Businger, Werner Steinhart und Michael Kromer

Bei den Neuwahlen gab es im noch recht jungen Verein erstmals ein größeres Stühlerücken. Volker Frey übernahm den Posten des Schriftführers, Michael Kromer ist neuer Kassier des Vereins. Daniel Businger folgte seinem Namensvetter Joachim als Verantwortlicher für die Aktiven, ihm zur Seite steht künftig Thorsten Frank. Neue Beisitzer sind Markus Beck und Marc Bengel. Michael Luppart dankte den bisherigen Amtsinhabern für ihr beispielhaftes Engagement und wünschte den „Neuen“ viel Erfolg.

Neueste Beiträge
SGHI on Facebook