Spfr. Hundersingen – SG Hettingen/Inneringen 2:3

Am Sonntag, den 20.09.2020 waren unsere Jungs bei den Sportfreunden aus Hundersingen zu Gast. Nach dem blamablen 1:6 am Donnerstag gegen die SGM Altshausen/Ebenweiler gab es bei der SG nur ein Ziel: Wiedergutmachung.

Dies verdeutlichte man auch sehr gut in der Anfangsphase. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ging es ins Spiel. Nach erst neun gespielten Minuten nutzte Dangel einen Abpraller des Heimkeepers zur Führung. Anschließend wurden die Gäste um den ehemaligen Coach Alex Failer immer spielstärker. Durch souveräne Abwehrarbeit konnte man den Ausgleichstreffer noch verhindern. Erst in der 35. Minute kamen die Hausherren durch einen Foulelfmeter zum Ausgleich. Davon lies sich die SG jedoch nicht beirren. Kurz vor der Halbzeit nutzte Daniel Teufel durch Vorbereitung eines Freistoßes, den Dangel verlängern konnte, die Chance zum 2:1. 

Nach der Halbzeit war das Spiel kaum verändert. Die Hausherren drückten auf den Ausgleich. Jedoch hatten unsere Jungs ebenso die Chancen, um auf das 3:1 zu erhöhen. In der 59. Minute war es dann soweit, als Dangel durch ein Foul im gegnerischen Sechzehner gestoppt wurde. Der gefoulte verwandelte den Elfmeter souverän zum 3:1. Dies bedeutete aber auch, dass der Druck der Sportfreunde noch immenser wurde. In der 84. Minute kamen diese noch zum Anschlusstreffer. Das Ergebnis brachte man anschließend über die Zeit und somit konnte man den zweiten Saisonsieg einfahren.

Durch Kampf, Einsatz und Willen wurde dieses Spiel gewonnen. Dies wird auch nächsten Sonntag beim Mitkonkurrenten SV Langenenslingen nötig sein, um sich etwas Luft im Abstiegskampf zu verschaffen.

FV Bad Saulgau – SG Hettingen-Inneringen 2:0 (0:0)

Am fünften Spieltag der Bezirksliga Donau musste die SG beim FV Bad Saulgau ran.

Die Partie begann wie es zu erwarten war. Der FV stand gewohnt hoch und versuchte über seine schnellen Außenspieler in den Sechzehner des Gegners zu gelangen. Die SG wirkte in der Anfangsphase etwas überfordert vom Tempo der Gastgeber und so konnte der FV sich einige Abschlüsse erspielen. SG-Keeper Schmidt sicherte mit einigen guten Paraden das 0:0. Zwar konnte sich die SG einige Male auch selbst in Richtung des FV-Tors vorkämpfen, wirklich gefährlich wurde es aber nicht.

Nach der Pause dann ein ähnliches Bild. Doch die SG kam nun einige Male deutlich gefährlicher zu Abschlüssen durch Florian Dangel oder Felix Teufel. Dann spielte sich aber in der 78. Minute eine Szene ab, die einem aus den vorangegangenen Partien bekannt sein dürfte. Ein einfacher Ballverlust im Spielaufbau und schon war es passiert, die SG lag mit 1:0 zurück. Ein mögliches Aufbäumen im Anschluss wurde dann bereits vier Minuten später durch die Gastgeber erstickt. Nach einem Freistoß erhöhte der FV aus kurzer Distanz auf 2:0. In der Schlussphase wurde es nochmals hitzig, allerdings änderte das nichts mehr am Spielstand. So musste sich die SG in der Summe verdient dem FV Bad Saulgau geschlagen geben.

Am Donnerstag den 17.09.20 trifft die SG in Inneringen auf die SGM Altshausen I/Ebenweiler I. Anpfiff ist um 19 Uhr. Danach muss die SG am Sonntag den 20.09. bei den Sportfreunden Hundersingen ran. Anpfiff ist um 15 Uhr in Hundersingen.

Aufstellung SG: J.Schmidt – N.Birkle, O.Karakurt, L.Steinhart, J.Gluitz – A.Businger (A.Miller 55.), S.Funkenweh (J.Neuburger 85.), H.Stauss (B.Rösch 78.), Fe.Teufel (F.Graf 69.) – J.Teufel, F.Dangel

FC Laiz – SG Hettingen-Inneringen 4:1 (2:0)

Am vergangenen Donnerstag traf die erste Mannschaft der SG in der dritten Runde des Bezirkspokals auf den FC Laiz. Trotz einiger Ausfälle erhoffte sich die Theuer-Truppe neue Motivation für die anstehenden Aufgaben zu holen.

Die Gatsgeber kamen in der Anfangsphase besser ins Spiel und kombinierten sich mehrmals gefährlich in die Nähe des SG-Sechzehners. In der 14. Minute führte dann ein unglücklich abgefälschter Distanzschuss zum 1:0 für Laiz. Leider folgte nur fünf Minuten später der nächste Nackenschlag für die SG. In der 19. Minute erhöhte der FC Laiz auf 2:0. Die SG konnte sich in der Folge stabilisieren und kombinierte zeitweise flüssig und schnell nach vorne. Allerdings sprang dabei, ähnlich wie in den Spielen zuvor, nichts Zählbares heraus. Neue Hoffnung schöpfte man dann in der 67. Minute. Niklas Birkle konnte einen langen Ball von Stefan Funkenweh im zweiten Anlauf zum 2:1 im Tor unterbringen. Leider war der vermeintliche Aufschwung nur von kurzer Dauer, denn bereits in der 70. Spielminute segelte ein als Flanke gedachter Ball der Hausherren ins lange Eck der SG. Nur drei Minuten später sah dann zu allem Überfluss Joe Funkenweh wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte. Den fälligen Strafstoß vergaben die Gastgeber. Insgesamt war das Spiel damit gelaufen. Die SG hatte Mühe das Ergebnis zu halten, schaffte dies aber nicht bis zum Abpfiff. In der 87. Minute gelang dem FC Laiz dann auch noch das 4:1.

Schlussendlich muss man sich eingestehen, dass man abgesehen von einer kurzen Phase in der ersten Hälfte, dem FC Laiz unterlegen war und das Ergebnis vollkommen in Ordnung geht. Damit scheidet die SG in der dritten Runde des Bezirkspokals aus. Nun gilt es den Fokus auf die anstehenden, wichtigen Partien in der Bezirksliga zu legen.

Aufstellung: J.Schmidt – F.Graf, O.Karakurt, L.Steinhart, J.Gluitz – J.Teufel, B.Rösch, S.Funkenweh, J.Funkenweh – H.Stauss (N.Birkle 56.), Fe.Teufel (A.Miller 56.)

SG Hettingen-Inneringen II – FV Bad Schussenried II – 1:0 (1:0)

Am vergangenen Sonntag empfing die SG, den FV Bad Schussried II zu Hause auf der Sportanlage in Hettingen. Nach der bitteren Niederlage unter der Woche in Blönried war der Mannschaft um Berthold Miller und Bernhard Gluitz schon vor Beginn der Partie anzumerken, dass sie an diesem Nachmittag unbedingt einen Sieg gegen den Favoriten aus Bad Schussenried erzielen wollte.

Mit starken ersten 30 min. sowie vielen guten Torchancen setzte die SG auch gleich eine deutliche Botschaft in Richtung der Gästemannschaft und ging in der 33.min durch ein Tor von Maximilian Teufel, nach einem langen Zuspiel aus dem Halbfeld, völlig verdient in Führung. Diese konnte bis zur Halbzeit auch sehr souverän von der Mannschaft verteidigt werden. Nach der Halbzeit wurden die Gäste aus Schussenried dann aber immer stärker und konnten sich mehr Spielanteile der zweiten Halbzeit sichern. Letztendlich war es die tolle Mannschaftsleistung der SG die am Schluss den Unterschied machte. Der vorgenommene Heimsieg war gesichert.

Das nächste Spiel der zweiten Mannschaft findet bereits am Donnerstag den 10. September statt. Hier trifft man im Pokal,  auf den SV Renhardsweiler. Anpfiff ist um 18:30 Uhr in Inneringen.

Aufstellung: J. Schmidt,  C.Bez,  N.Birkle,  O.Karakurt,  M.Kleck,  M.Schmidt,  S.Bögle (J.Blum 55.min),  T.Sauter,  J.Neuburger,  J.Pröbstle (G.Teufel 85.min),  M.Teufel (N.Steinhart 79.min)

 

 

SG Hettingen-Inneringen – SGM SW Rottenacker/Munderkingen 0:1 (0:0)

Am vergangenen Sonntag (06.09.2020) empfing die SG die SGM SW Rottenacker/Munderkingen zum vierten Spieltag in der Bezirksliga Donau auf der Sportanlage in Hettingen. Nach der 4:1 Niederlage unter der Woche wollte die Mannschaft um Trainer Uli Theuer unbedingt eine Reaktion zeigen.

Die Partie begann mit einem ruhigen Abtasten beider Mannschaften. Beide Mannschaften wollten einen frühen Rückstand unbedingt vermeiden. Zudem wurde der Spielfluss durch Verletzungsunterbrechungen gestört.  Nach bereits 5 Minuten mussten die Gäste das erste Mal verletzungsbedingt wechseln. Nur wenige Minuten später verletzte sich auch Yannick Zilian, der das Spielfeld verlassen musste. Beiden Akteuren wünschen wir auf diesem Wege gute Besserung und eine schnelle Genesung. Nach den Verletzungsunterbrechungen bekamen die Gäste immer mehr Zugriff auf das Spiel. Daraus resultierten auch die ersten Chancen die für Gäste, bei denen jedoch der starke Torhüter Senad Delic die Oberhand behielt. Somit ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Im zweiten Spielabschnitt kamen die Gäste besser aus der Kabine und hatte die Beginn mehr vom Spiel. Diese Überlegenheit konnten sie jedoch nicht in zählbares umwandeln. Mit zunehmendem Zeitverlauf konnte sich nun auch die SG gute Möglichkeiten herausspielen. Leider blieb der letzte Pass das Problem der SG. In der 84. Minute verlor die SG den Ball am gegnerischen 16er und Gäste leiteten einen guten Konter ein. Die Überzahl wurde sehr gut ausgespielt und die Gäste gingen mit 1:0 in Führung. Nach dem Rückstand versuchte die SG alles um noch den Ausgleich zu erzielen, dieser blieb ihnen jedoch verwehrt und das Spiel ging mit 1:0 verloren.

Im Summe war das Ergebnis dem Spielverlauf entsprechend. Für die SG folgt nun am Donnerstag den 10.09. ein Pokalspiel beim FC Laiz (Anpfiff: 18 Uhr), ehe die SG am nächsten Sonntag nach Bad Saulgau reist.

Aufstellung:  S.Delic – J.Gluitz, L.Steinhart, Y.Zilian (17. J.Funkenweh), F.Graf (75. J.Neuburger) – J.Teufel, Fe.Teufel (67. B.Rösch), St.Funkenweh, A.Miller (61. H.Stauss) – A.Businger, F.Dangel

SGM SC Blönried/SV Ebersbach – SG Hettingen-Inneringen 4:1 (1:1)

Am vergangenen Donnerstag (03.09.) war die SG zum dritten Spieltag der Bezirksliga Donau zu Gast in Blönried.

Man rechnete mit einem starken Gastgeber, weshalb zu Beginn des Spiels galt durch kompakte Defensivarbeit kein Gegentor zu bekommen und selber einzelne Nadelstiche nach vorne zu setzen. Dieser Plan ging zunächst hervorragend auf, sodass es der SG nach dem ersten gut herausgespielten Angriff gelang, nach tollem Pass von S. Funkenweh durch J. Teufel in Führung zu gehen(23. Minute). Die Führung hielt allerdings nicht lang, die Gastgeber glichen kurz darauf aus (28.). Bis zur Halbzeit verteidigte man das Unentschieden gegen einen sehr starken Gegner.

Nach dem Seitenwechsel kam die SG viel zu schläfrig aus der Kabine, was dazu führte, dass die Gastgeber durch einen Doppelschlag in Minute 50 und 54 eine komfortable Führung herausspielen konnten. In der Folge entwickelte sich auf beiden Seiten eine sehr fahrige Partie, mit vielen Ungenauigkeiten und langen Bällen. Die SG versuchte es nochmals nach vorne, konnte sich aber keine nennenswerten Torchancen mehr erarbeiten. Den Schlusspunkt der Partie setzte dann wieder Blönried, als sie in der Nachspielzeit das 4:1 erzielten.

Nun gilt es, nicht die Köpfe hängen zu lassen und den Fokus direkt auf das nächste Heimspiel zu legen, welches bereits am Sonntag (06.09.) stattfindet. Zu Gast in Hettingen ist dort die SG Rottenacker/Munderkingen. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Aufstellung: S.Delic – J.Gluitz, A.Businger, Y.Zilian (74. F.Graf), J.Funkenweh – A.Miller (64. J.Neuburger),  B.Rösch (64. L.Steinhart), J.Teufel, F.Teufel (70. N.Birkle), S.Funkenweh – F.Dangel

SGHI Hauptversammlung

Einladung zur Jahreshauptversammlung
der SG Hettingen/Inneringen am Mittwoch, 09. September
2020, 20.00 Uhr, Vereinsheim Sportblick, Hettingen.

1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Protokollbericht
4. Kassenbericht
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Berichte der Abteilungsleiter
a. Fußball Aktive
b. Fußball Jugend
c. Fußball Senioren
7. Bericht des 1.Vorsitzenden
8. Entlastung
9. Nachwahl Abteilungsleiter Aktive
10.Wünsche und Anträge
11.Ausblick auf das kommende Vereinsjahr
12.Wünsche und Anträge
13.Schlußwort

Anträge zur Tagesordnung müssen spätestens eine Woche vor
der Hauptversammlung beim 1. Vorsitzenden eingereicht werden.
2. Vorsitzender, Gerhard Flöß

Jugendfußball

Vorschau / Testspiele

B-Jugend
SGM Vering./Hett./Inn. – SGM Langenensl./Erting./Binzw.
Samstag 12.09.2020  16:00 Uhr in Hettingen

C-Jugend
SGM Hett./Inn./Vering. – SGM Alb Lauche
Dienstag 08.9.2020  18:30 Uhr in Hettingen

SGM Hett./Inn./Vering. – SGM Zollernalb Süd
Freitag 11.9.2020  18:00 Uhr in Hettingen

D-Jugend
SGM Hett./Inn./Vering. – FV Neufra/Do.
Samstag 12.09.2020  13:00 Uhr in Hettingen

SGM Hett./Inn./Vering. – Spfr.Bitz
Mittwoch 16.09.2020  18:30 Uhr in Hettingen

SGM Hett./Inn./Vering. – SGM Erting./Binzw./Langenensl.
Freitag 18.09.2020  18:00 Uhr in Hettingen

SGM Hett./Inn./Vering. – SG Meßkirch
Dienstag 22.09.2020  18:00 Uhr in Veringenstadt

E-Jugend
SGM Vering./Hett./Inn. – FC99 Inzigk./Vils./Engelsw.
Dienstag 08.09.2020  18:00 Uhr in Veringenstadt

SG Hettingen-Inneringen – FV Altheim 1:0 (0:0)

Am vergangenen Sonntag empfing die SG den FV Altheim zum zweiten Spieltag der Bezirksliga Donau in Hettingen. Nach der bitteren 1:0 Niederlage am ersten Spieltag wollte die SG nun unbedingt den ersten Dreier der Saison einfahren.

Obwohl hoch motiviert die Partie zu gewinnen, bekam die SG in der ersten Halbzeit kaum Zugriff auf das Spielgeschehen. Zu große Abstände zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen sowie viele Abspielfehler sorgten dafür, dass die Gäste das Spiel an sich ziehen konnten. So hatte auch der FV Altheim die besseren Möglichkeiten. Diese wurden allerdings von SG-Keeper Delic geklärt.

In der zweiten Halbzeit lief es dann besser, und man konnte sich erste Möglichkeiten erspielen. Vor allem kämpferisch bot die SG nun ein anderes, besseres Gesicht. Zwar kamen die Gäste einige Male gefährlich in den SG-Sechzehner, dort behielt die SG-Defensive aber die Oberhand und konnte klären. Die SG drückte nun immer mehr auf die Führung. Die Gäste hatten derweil mehr mit dem Schiedsrichten, ob zweier kniffliger Elfmeterentscheidungen, zu tun. In der 90. Minute gelang der SG dann noch der „Lucky Punch“. Einen Freistoß aus dem Halbfeld legte Julian Teufel in die Mitte wo Stefan Funkenweh den Ball dann über die Linie drückte.

Vor allem dank einer kämpferisch engagierten Leistung in der zweiten Halbzeit ging der Sieg für die SG am Ende in Ordnung. Das nächste Spiel der ersten Mannschaft steht bereits am Donnerstag den 03.09. an. Dort geht es dann gegen die SGM SC Bönried/SV Ebersbach. Anpfiff in Blönried ist um 19 Uhr.

Aufstellung: S.Delic – J.Funkenweh (A.Businger 82.), Y.Zilian, L.Steinhart, J.Gluitz – J.Teufel, Fe.Teufel, J.Neuburger (F.Graf 63.), S.Funkenweh – F.Dangel, A.Miller (B.Rösch 46.)

FC Inzigk./Vils./Eng. 99 – SG Hettingen-Inneringen 1:6 (1:3)

In der zweiten Pokalrunde traf die SG am 26.08. in Vilsingen auf den FC 99.

Die Partie begann von beiden Mannschaften fahrig. Viele Ballverluste und Fehler im Spielaufbau dominierten die Anfangsphase. In der 13. Spielminute erzielte Louis Sauter dann das 0:1 für die Gäste. Die SG kam nun etwas besser ins Spiel und konnte bereits in der 17. Spielminute das 0:2 durch Felix Teufel nachlegen. Allerdings kamen die Gastgeber immer wieder gefährlich zum Abschluss. SG-Keeper Delic vereitelte gleich mehrere Chancen und konnte auch einen Foulelfmeter der Gastgeber abwehren. Ein direkt verwandelter Eckball des FC 99 sorgte in der 23. Minute dann für den Anschlusstreffer. In der 32. Minute drückte Simon Ott dann den Ball zum 1:3 über die Linie und stellte den Zwei-Tore-Abstand wieder her.

In der zweiten Halbzeit kam die SG erneut nicht gut ins Spiel. Glücklicherweise wussten die Gastgeber das nicht auszunutzen, und so blieb es vorerst beim 1:3. In der Schlussphase war es auch der besseren Fitness der SG geschuldet, dass man das Ergebnis nochmals deutlich in die Höhe schrauben konnte. Die eingewechselten Frank Steinhart und Alex Businger sorgten in der 75. und 80. Spielminute für das 1:4 und 1:5. Den Schlusspunkt setzte dann Julian Teufel, der nach einem Eckball den Ball im Tor versenkte.

Somit zieht die SG verdient in die nächste Runde des Bezirkspokals ein. Hier trifft die SG dann auf den FC Laiz. Das Spiel findet am Donnerstag den 10.09. um 18:30 Uhr in Laiz statt.

Aufstellung SG: S.Delic – J.Funkenweh (A.Businger 46.), Y.Zilian, S.Ott (L.Steinhart 71.), J.Gluitz – J.Teufel, Fe.Teufel, S.Funkenweh (F.Steinhart 46.), F.Graf – H.Stauss, L.Sauter

Tore: Louis Sauter, Felix Teufel, Simon Ott, Alex Businger, Frank Steinhart, Julian Teufel