SG Hettingen / Inneringen : FV Neufra/Donau 0:3

Der FV Neufra/Donau war am vergangenen Samstag zu Gast bei der SG aus Hettingen/Inneringen.

Die SG ging gegen den letztjährigen Landesligaverein als Außenseiter in die Begegnung. Die Partie begann vielversprechend mit Vorstößen in beide Richtungen. Wirkliche Torchancen waren aber bisher Mangelware, denn es fehlte meist am letzten Pass auf beiden Seiten.

Nach knapp einer Viertelstunde war es dann geschehen. Eine Flanke aus dem Halbfeld klärte die SG nicht entschlossen genug und der Ball landete einmal mehr in den Füßen des Gegners der das Spielgerät im Kasten versenkte. Die SG steckte diesen Treffer schnell weg und spielte weiter ihr Spiel. Mit insgesamt 7 Spieler unter 21 Jahren, war es eine sehr junge Mannschaft der SG H/I. In der ersten Halbzeit hatte M.Graf und H.Stauss jeweils eine Nennenswerte Chance auf den Ausgleich. An der Durchschlagskraft in der Offensive fehlte es und somit ging es mit einem 0:1 Rückstand in die Kabine.

Die 2. Halbzeit war vor allem von Fouls und Verletzungsunterbrechungen geprägt. Die SG H/I konnte nicht mehr an die Leistung aus der ersten Hälfte anknüpfen. In der 65. Minute war es dann der Torjäger des FV Neufra/Do., Fabian Brehm der die Kugel im Netz unterbrachte. Ein kleines Chancenplus spielte sich der FV Neufra/Do. heraus, diese konnten aber meist durch die Abwehrreihe und Johannes Lieb vereitelt werden. Christoph Müller hatte dann noch den Anschlusstreffer auf dem Fuß nach tollem Steilpass aus dem Mittelfeld. Dieser traf jedoch den Ball nicht optimal mit seinem schwächeren Bein. Wieder Fabian Brehm war es, der dann in der 83. Minute den Sack für den FV Neufra/Do. zumachte.

Trotz des bevorstehenden Abstiegs aus der Bezirksliga konnte man eine sehr engagierte und Junge Mannschaft sehen. Die sich weiterhin zahlreiche Unterstützung unserer Fans erhofft.

Am kommenden Donnerstag kommt es zum nächsten Nachholspiel. Spielbeginn ist um 18:30 Uhr gegen den FV Bad Schussenried in Hettingen.

Johannes Lieb – Julian Teufel – Michael Lieb – Florian Flöß – Fabian Graf – Frank Wenzel (Daniel Teufel) – Robert Businger – Christoph Müller – Heiko Stauss (Matthias Sprissler) – Felix Teufel – Manuel Graf (Johannes Gluitz)

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Neueste Beiträge
SGHI on Facebook