SG KFH Reserve – SG Hettingen/Inneringen Reserve 0:10 (0:5)

Zum ersten Reserve-Spiel der Rückrunde das ausgetragen werden konnte, begegneten sich der Tabellenletzte KFH und die Zweitplatzierten der SG HI außerplanmäßig zum Neun gegen Neun auf dem Sportplatz in Inneringen, da man dem Grün in Kettenacker keine zwei aufeinanderfolgenden Spiele zumuten wollte.

Die Partie war ein Spiegelbild der Tabelle: die haushoch überlegene SG Reserve mit den meisten Treffern der Liga hatte gegen die schwächste Defensive keine Mühe sich Chance um Chance herauszuspielen. So gelang es Marc Dreher bereits in den Anfangsminuten, nach einem Chip-Pass von Marco Lieb über die Abwehr den KFH Keeper zu überwinden. Wenig später machte es der Vorlagengeber selbst und brachte einen leicht abgefälschten Fernschuss zum 2:0 unter. Goalgetter Max Teufel mit einem Doppelpack und Tim Miller stellten noch vor der Pause auf das vorentscheidende 5:0.

Nach der Pause begann die SG dann etwas zu verspielt und lies viele Chancen ungenutzt. Erst in der 60. brachte Innenverteidiger Dani Businger nach einer Ecke die Tormaschine wieder ins Rollen. Kapitän Flo Teufel legte nach schöner Kombination mit einem Tunnel nach, genauso wie die eingewechselten Youngster Tobi Sauter zum 8:0 und Alec Miller zum 9:0. Für das 10:0 und damit den bislang höchsten Saisonsieg der Reserve sorgte dann wieder Routinier Dani Businger per Standard.

Am Ostermontag empfängt die SG den TSV Scheer und damit die zweitbeste Defensive des Reserve-Wettbewerbs, was ein deutlich spannenderes Spiel verspricht. Das eigentlich für Mittwoch angesetzte Nachholspiel in Gammertingen wurde von den Gastgebern auf Grund von Personalmangel abgesagt und damit als 3:0 für die SG Reserve gewertet.

Aufstellung SG: J. Lieb – D. Guhl (60. A. Miller), D. Businger, Fl. Teufel — R. Businger, M. Dreher, T. Miller, Ma. Lieb – M. Teufel (70. T. Sauter)

Tore SG: M. Dreher (10.), Ma. Lieb (20.), M. Teufel (25., 35.), T. Miller (40.), D. Businger (60., 85.), Fl. Teufel (70.), T. Sauter (75.), A. Miller (80.)

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

SGHI on Facebook