SV Braunenweiler Reserve – SG Hettingen/Inneringen Reserve 1:2 (1:1)

Nach den beiden Niederlagen gegen die direkte Konkurrenz wollte die SG Reserve beim SV Braunenweiler wieder in die Erfolgsspur zurückfinden und zumindest die Chance auf die Vizemeisterschaft wahren.

Trotz dem schlechten Vorzeichen, dass nur mit Müh und Not eine 9er-Mannschaft zusammengetrommelt werden konnte, startete die SG gut ins Spiel. Nach einem Foul an Dennis Guhl an der Strafraumgrenze belohnte Dani Businger das Anfangsengagement mit einem direkt verwandelten Freistoß (14.). Einziger Wermutstropfen der ersten Halbzeit war ein unberechtigter Elfmeter, welcher zum 1:1 führte. Bis auf diese Situation lies die SG praktisch nichts zu, kam aber selbst nach einer hitzebedingten Unterbrechung kurz vor dem 1:1 nicht mehr zu zwingenden Offensivaktionen.

Dies änderte sich allerdings wieder mit Start der zweiten Hälfte. Nachdem der SG zunächst noch ein glasklarer Handelfmeter verwehrt wurde, erkannte der Schiedsrichter wenig später ein weiteres Handspiel der Braunenweiler und entschied korrekterweise auf Strafstoß. Kapitän Michael Kromer verwandelte diesen gewohnt sicher zum 2:1 (55.). Anschließend wickelte die Zweite das Spiel, auch verletzungs- und temperaturbedingt, gekonnt ab und waren dem 3:1 sogar näher als die Gastgeber dem Ausgleich.

Im letzten Heimspiel der Saison empfängt die SG HI am Sonntag ab 13:15 den TSV Gammertingen zum auch letzten Derby der Runde.

Aufstellung SG: M. Teufel – N. Hinderhofer (48. A. Miller), V. Frey, T. Sprißler, R. Businger — D. Guhl, M. Kromer, A. Miller (34. T. Miller) – D. Businger

Tore SG: D. Businger (14.), M. Kromer (55.)

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Neueste Beiträge
SGHI on Facebook