TSG Ehingen – SG Hettingen-Inneringen 3:1 (1:1)

Am vergangenen Sonntag war die SG in Ehingen zu Gast. Aufgrund vieler Verletzungen und Ausfälle war
der Plan, gegen den Aufstiegsfavoriten tief zu stehen und einzelne Nadelstiche nach vorne zu setzen.
Dieser Plan ging gleich zu Beginn perfekt auf, als Louis Sauter in der 3. Minute mit einem
wunderschönen Heber über den Torwart das 1:0 für die SG erzielte. In der Folge gelang es, durch
kompakte Defensivarbeit den Gegner weit vom eigenen Tor fern zu halten. Allerdings musste man durch
einen platzierten Fernschuss in der 24. Minute das 1:1 hinnehmen. Bis zur Halbzeit wurde das Ergebnis
verteidigt.

Nach der Halbzeit fiel nach einem Eckball das 2:1 für Ehingen, nachdem Torwart Johannes
Schmidt zuvor einige Male das 1:1 festhielt. Im weiteren Verlauf des Spiels wurde die individuelle Klasse
der Ehinger deutlich, als Sie nach einer starken Einzelleistung auf 3:1 erhöhten (67.). Aber auch vom
Rückstand ließ man sich nicht aus dem Konzept bringen und spielte weiter mutig mit. Danke an dieser
Stelle an Spielertrainer Maximilian Teufel, der den verhinderten Trainer Theuer vertrat und einen sehr
guten Job machte. In der Schlussphase hatte die SG noch Chancen auf den Anschlusstreffer, allerdings
blieben diese ungenutzt und so blieb es beim 3:1 für Ehingen. Unter dem Strich war es trotzdem eine
ansprechende Leistung unserer Mannschaft, die hoffentlich Mut für die kommenden Spiele gibt.

Im nächsten Spiel trifft die SG am Sonntag, den 26.09. auf die SGM Rottenacker/Munderkingen.
Spielbeginn ist um 15 Uhr in Hettingen.

Aufstellung: J. Schmidt – N. Birkle, L. Steinhart, A. Businger, J. Funkenweh – S. Steinhart(S. Bögle), F.
Teufel, M. Holzmann, J. Teufel, J. Neuburger(73. B. Rösch) – L. Sauter(63. J. Pröbstle)

Kommentieren ist momentan nicht möglich.