SGHI 2 – SPV Sigmaringen Türk Gücü

Am vergangenen Sonntag war Türk Gücü Sigmaringen in Hettingen bei der SGHI 2 zu Gast. Das Sportliche spielte dabei aber leider nur eine sehr untergeordnete Rolle. In einem Spiel auf Augenhöhe ging die SGHI 2 durch Manuel Graf in Führung, als dieser nach Zuspiel von Michael Kromer sehenswert vollendete. Ca. 15 Minuten nach Wiederanpfiff konnte Türk Gücü dann durch einen ebenfalls sehenswerten Freistoß ausgleichen. Die ersten 15 Minuten der Partie gingen noch relativ normal über die Bühne, doch danach wurde jede Schiedsrichterentscheidung gegen Türk Gücü sowohl von Spielern als auch von außen auf aggressive Weise reklamiert und teilweise minutenlang diskutiert. Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurde dann auch die Gangart härter. Dies äußerte sich unter anderem in einer roten Karte für Türk Gücü nach einem rüden Foulspiel gegen Manuel Graf. Nachdem das Spiel zwischenzeitlich wegen einer Rudelbildung unterbrochen werden musste, wurde es schließlich nach 66 Minuten auf Grund einer erneuten Rudelbildung endgültig abgebrochen. Dem vorangegangen war Foulspiel auf Höhe der Mittellinie, welches eher eine versuchte Körperverletzung als einen Zweikampf darstellte. Warum die hier eigentlich fällige zweite rote Karte ausblieb, wird wohl das Geheimnis des Schiedsrichters bleiben. Es bleibt nur zu hoffen, dass das Sportgericht von der Ansetzung eines Wiederholungsspiels absieht, denn Spiele die überwiegend aus Pöbeleien und Unsportlichkeiten bestehen, braucht kein Mensch.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Neueste Beiträge
SGHI on Facebook