SV Renhardsweiler Reserve – SG Hettingen/Inneringen Reserve = 0:2

Auch am 5. Spieltag war wieder die Reserve vor der ersten Mannschaft der SGHI gefordert. Beim SV Renhardsweiler galt es den Schwung aus dem 5:0 Sieg der Vorwoche mitzunehmen und auch spielerisch eine Schippe draufzulegen.

Dies gelang tatsächlich auch von Anfang an mit ruhigem Spielaufbau aus der Defensive heraus über das erfahrene Mittelfeld auf die schnellen Offensivspieler. Alles was fehlte war die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor, was auch das einzige war, das die Renhardsweiler Reserve im Spiel hielt, die fast ausschließlich mit langen Bällen die verlängert werden sollten agierten. Die bereits im Training darauf eingestellte SG brachte dies aber kaum in Bedrängnis. Größtes Manko blieb die Chancenverwertung bis Daniel Businger kurz vor der Pause einen der wenigen Gegenangriffe über die Außen mit viel Übersicht auf Marco Lieb klärte, welcher Tim Miller steil schickte, der den Torhüter umkurven konnte, um aus spitzem Winkel zum verdienten 1:0 einzuschieben.

Getragen von der Führung hielt die SG auch in der zweiten Hälfte ihr Spiel aufrecht und kam in der 66. Minute zum vorentscheidenden 2:0 Endstand nachdem Karl-Theo Flöß einem Diagonalball auf die linke Seite quer in den Strafraum zum agilen Florian Teufel legte.

Mit 7 zu 0 Toren und 6 Punkten aus den letzten beiden Spielen sieht sich die Reserve gewappnet für die kommenden beiden Heim-Derbys gegen den KFH und Bronnen.

Aufstellung SG: M. Teufel – R. Businger, H. Hagg, D. Businger, N. Hinderhofer (63. K.-T. Flöß) — Fl. Teufel, M. Kromer, A. Businger, A. Miller (35. D. Guhl) – Ma. Lieb, T. Miller (84. C. Schnizler)

Tore SG: T. Miller (44.), Fl. Teufel (66.)

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Neueste Beiträge
SGHI on Facebook