Remis im Duell der Aufsteiger

Am Sonntag gastierte der Meister der Kreisliga A1, der TSV Riedlingen, in Inneringen. Die Jungs von Geburtstagskind Uli Theuer gingen, wie der Gast auch, deutlich ersatzgeschwächt in die Partie. Kempf, Gluitz, Flöss, M. Teufel fielen verletzungsbedingt aus. Trotzdem erwischte die SG auf dem nicht bezirksligawürdigen Rasen in Inneringen den besseren Start und arbeitete sich schon in der Anfangsphase gute Möglichkeiten heraus. Nach einem Solo schoss A. Steinhart den Ball links am Tor vorbei. Nur ein paar Minuten später klärte der Keeper der Gäste sehenswert gegen Dangel. Die Gäste zeigten sich bis dahin gar nicht vor SG- Torwart Schmidt, deuteten aber immer wieder an, dass sie vor allem in der Offensive über viel individuelle Qualität verfügen. In der 19. Spielminute ging die SG dann nach einem gut ausgespielten Konter durch Julian Teufel verdient in Führung. Bis zur 30. Spielminute hatte die SG dann auch weitestgehend das Spielgeschehen im Griff ohne wirklich gefährlich zu werden. Der Bruch im SG- Spiel ereignete sich in der 30 Minute als SG- Torwart Schmidt sich ohne Einwirkung eines Gegenspielers schwer verletzte. Nach der langen Unterbrechung und einem anschließenden Torwartwechsel wirkte die SG verunsichert und rettete sich gegen nun stärkere Gäste etwas schmeichelhaft in die Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit war bis zur 70. Minute arm an Chancen. Die SG verteidigte leidenschaftlich und konnte so Riedlingen vom eigenen Tor fernhalten. Nach guten Flanken hatte A. Businger gleich zweimal die Chance den Sack zuzumachen, vergab jedoch aus aussichtsreicher Position. Und es kam wie so oft im Fußball. Wer seine Chancen nicht nutzt kassiert oftmals den Gegentreffer. In der 80 Spielminute erlaubte sich die SG unbedrängt einen Fehlpass im Aufbauspiel. Dieser wurde sofort von den Gästen in die Spitze gespielt und von Schoppenhauer aus abseitsverdächtiger Position ins Tor befördert. Bei diesem Ergebnis blieb es auch und beide Teams trennten sich im Duell der Aufsteiger mit einem leistungsgerechten Unentschieden.

 

Nächsten Sonntag trifft die SG auf das derzeit formstarke Team aus Neufra/ Donau. Es bleibt zu hoffen, dass sich die zugezogenen Verletzungen aus den letzten beiden Spielen als nicht so schwerwiegend erweisen und einige Spieler bald wieder zurückkehren. Gute Besserung an dieser Stelle.

Es spielten:

Schmidt (30´Lieb)- Stauss, Ott, Karakut, F. Teufel- J. Teufel, Dreher, Steinhart, Zilian (53´Businger), Sauter (65´Graf)- Dangel.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Neueste Beiträge
SGHI on Facebook