Sieg in Laiz

Nach einem spielfreien Wochenende fuhr die SG zum Tabellenschlusslicht nach Laiz. Zwei Wochen zuvor hatte die SG noch den Tabellenführer aus Schussenried bezwungen und reiste dementsprechend mit breiter Brust an. Jedoch musste die SG auf mehrere Stammspieler auf Grund von Verletzungen und Sperren verzichten. Trotzdem wollte man von Beginn an den Hausherren zeigen, dass die drei Punkte nicht in Laiz bleiben sollen. In den ersten Minuten tasteten sich beide Teams ab und versuchten auf Fehler des Gegners zu lauern. Einen solchen nutzte dann Jan Kempf in der 12. Minute aus. Sein Gegenspieler rutschte an der Seitenauslinie aus und legte Jan den Ball perfekt in den Lauf. Dieser dribbelte bis zur Grundlinie und bediente von dort perfekt Armin Steinhart, welcher problemlos das 1-0 markierte. Mit der Führung im Rücken wurde die SG besser und fand zu ihrem Kombinationsspiel. Mitten in dieser Phase verdrehte sich Kapitän Florian Flöß unglücklich in einem Zweikampf das Knie und musste ausgewechselt werden. Diese Umstellung merkte man der Mannschaft zunächst deutlich an. Die Bälle gingen viel zu schnell verloren und man wurde von Laiz tief in die eigene Hälfte gedrängt. Erst kurz vor der Pause konnte sich die SG wieder befreien und Chancen erspielen. Der zweite Durchgang begann (eigentlich) denkbar schlecht für die SG. Nach einem langen Ball, welcher unglücklich über den Torwart der SG sprang, hatte der Laizer Stürmer zwei Meter vor dem Tor die Chance den Ball im leeren Tor unterzubringen. Diesem gelang jedoch das Kunststück, den Ball unbedrängt über das leere Tor zu Köpfen. In der Folge versuchte der Gastgeber den Ausgleich zu markieren, kam aber nicht zu gefährlichen Abschlüssen. Für die SG ergaben sich so immer mehr Räume zum kontern. Mit einem sehenswerten Pass schickte Steinhart Julian Teufel auf die Reise. Dieser konnte nur mit einer Grätsche gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Steinhart zum 2-0. In der Folge boten sich weitere gute Möglichkeiten für die SG, welche jedoch ungenutzt blieben. Nach einem unnötigen Fehler gelang dem Gastgeber kurz vor Schluss noch der Anschlusstreffer.

Dank einer starken Auswechselbank konnte die SG trotz der vielen Verletzten den Sieg, nicht ganz unverdient, nach Hause bringen. Nachdem alle Teams hinter der SG überraschend gepunktet haben, war dieser Sieg umso wichtiger.

Nächste Woche wartet auf die SG zu Hause die SG Altheim. Diese steht derzeit auf dem Relegationsplatz. Mit einem Sieg könnte man sich endgültig aus dem Abstiegskampf entfernen, jedoch musste man im Hinspiel zur Kenntnis nehmen, dass die SG Altheim deutlich besser ist als ihr Tabellenplatz es vermuten lässt.

Es spielten: J. Schmidt- Lieb, Zilian, Dreher, Gluitz (Bögle)- Kempf (M. Schmidt), J. Teufel, Flöß (Miller/Neuburger), Stauss- Sauter, Steinhart

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Neueste Beiträge
SGHI on Facebook