Archiv für die Kategorie „1. Mannschaft“

SC Blönried/SV Ebersbach : SG Hettingen/Inneringen 5:1 (4:0)

Am vergangenen Sonntag traf die SG Hettingen/Inneringen zu Gast bei der SGM SC Blönried/SV Ebersbach an.

In den ersten Minuten des Spiels wurde die SG Hettingen/Inneringen überrollt und lag nach 12 Minuten bereits mit 2:0 im Rückstand.

Im Laufe der Partie konnte man sich bis zur 42. Minuten gut gegen die Hausherren wehren.

In der 42. und 44. Spielminute waren es aber wiederum die Hausherren, die die Tore erzielten. Zur Halbzeit stand es 4:0.

Nach der Halbzeit zeigte die SG Hettingen/Inneringen ein anderes Gesicht und erzielte in der 55. Spielminuten den Anschlusstreffer durch Simon Steinhart zum 4:1.

In der 79. waren es dann wieder die Hausherren die das Tor trafen und zum Endstand von 5:1 erhöhten.

Das nächste Spiel findet am Sonntag, 18.09.2022 um 15:00 Uhr statt.

Hier trifft die SG Hettingen/Inneringen zuhause auf den FC 1911 Krauchenwies/Hausen a.A./Göggingen.

Aufstellung: Johannes Lieb, Michael Lieb (46. Daniel Teufel), Joachim Funkenweh, Julian Teufel, Felix Teufel, Raphael Steinhart (58. Heiko Stauss), Florian Dangel (85. Stefan Funkenweh), Louis Sauter, Simon Steinhart, Max Holzmann, Lukas Steinhart (46. Yannick Zilian)

SG Hettingen/Inneringen – SG Altheim 2:2 (1:0)

Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit, die SG empfing zum 3. Spieltag in der
Bezirksliga die Spielgemeinschaft Rottenacker/Munderkingen auf dem Sportgelände in Hettingen.
Nach der guten Teamleistung im Spiel gegen Hundersingen, wollte die SG daran anknüpfen und die
ersten Punkte der Saison einfahren.


Zu Beginn der Partie tasteten sich beide Mannschaften erstmal ab und demzufolge spielte sich die
Partie zumeist im Mittelfeld ab. Der erste Schock für die SG erfolgte nach rund 20 Minuten als sich
Torspieler Maximilian Teufel bei einem Zusammenprall mit dem Gegner am Knie verletzte und
ausgewechselt werden musste. Ersatztorwart Tim Maier ersetzte ihn. Kurz nach dem
verletzungsbedingten Wechsel war es Florian Dangel, der die SG nach einer Flanke mit der Schulter in
Führung brachte. Die SG war darauf hin die bessere Mannschaft und hatte durch Julian Teufel noch
die Chance zum 2:0, dieser schob den Ball jedoch am Tor vorbei. So ging es mit der 1:0-Führung in die
Kabinen.


Die zweite Halbzeit spielte sich zu Beginn ebenfalls meist im Mittelfeld ab. Nach ca. 60 min konnten
die Gäste ausgleichen. Nach einem Eckball der an die Latte geköpft wurde, staubte die der Stürmer
der Gäste ab. Nach dem Ausgleich war die SG weiter am Drücker. 10 Minuten nach der Ausgleich
erfolgte die Führung für die SG. Nach einer Flanke war es Simon Steinhart, der annahm und überlegt
am Torwart vorbeischob. Zum Jubel aller SG-Anhänger. Dieser Jubel verstummte jedoch kurze Zeit
später als Torspieler Tim Maier nach einer Notbremse mit der roten Karte vom Platz flog. Demzufolge
musste Abwehrspieler Lukas Steinhart in das Tor. In der Nachspielzeit der Begegnung entschied der
Unparteiische nach Handspiel auf Elfmeter für Gäste. Bei diesem ließ der gegnerische Stürmer Lukas
Steinhart keine Chance. Somit endete die Partie mit 2:2.


Für die SG geht es am nächsten Wochenende nach Blönried zum 3. Spieltag der Bezirksliga. Dort wird
ein spannendes Spiel erwartet.


Aufstellung: Maximilian Teufel (21. Tim Maier) – Tim Reibel ( 67. Jonas Neuburger), Michael Lieb,
Lukas Steinhart, Max Holzmann – Julian Teufel, Felix Teufel, Raphael Steinhart (79. Yannick Zilian),
Louis Sauter (56. Simon Stauß), Simon Steinhart – Florian Dangel
Im Kader: Stefan Funkenweh, Marc Dreher

Spfr. Hundersingen – SG Hettingen/Inneringen 2:1 (2:0)

Am vergangenen Sonntag traf die erste Mannschaft der SGHI in Ihrem ersten Saisonspiel auf die Sportfreunde aus Hundersingen. Ziel war es natürlich, gegen den letztjährigen Mitkonkurrent um die Nicht-Abstiegsplätze mit einer ordentlichen Leistung die ersten Punkte einzufahren.

Die Anfangsphase der Partie gehörte aber den Gastgebern. Die SG kam nicht richtig in die Zweikämpfe und die Sportfreunde dominierten die Partie. In der 9. Spielminute gingen diese dann mit 1:0 in Führung. Der SG gelang es in der Folge kaum, durchschlagende Offensivaktionen zu kreieren. In der 35. Spielminute erhöhten die Gastgeber dann auf 2:0, was gleichzeitig den Halbzeitstand markierte.

Nach der Pause kam die SG wesentlich besser ins Spiel und konnte den Druck spürbar erhöhen. Und so war es Florian Dangel, der in der 56. Minute nach einem hohen Ball von Raphael Steinhart per Kopf den Anschlusstreffer erzielen konnte. Die SG drückte nun auf den Ausgleichstreffer. Der eingewechselte Simon Steinhart hatte kurze Zeit später Pech, als sein Schuss vom Innenpfosten zurück ins Feld sprang. Auch ein weiterer Abschluss vom Simon Steinhart konnte von den Gastgebern in aller höchster Not, und durch eine tolle Parade des Hundersinger Keepers geklärt werden. Die SG konnte sich in der Folge zwar noch weitere Chancen erspielen, allerdings ohne daraus Profit zu schlagen. Und so endete das Spiel mit 2:1 für die Sportfreunde Hundersingen.

Letztlich wäre ein Punkt für die SG verdient gewesen, vor allem wegen der deutlich besseren Leistung in der zweiten Halbzeit.

Am kommenden Sonntag trifft die SGHI dann auf die SG Altheim. Anpfiff ist um 15 Uhr in Hettingen.

Aufstellung SG: M.Teufel – M.Holzmann, L.Steinhart (78. M.Lieb), J.Teufel, J.Gluitz (51. T.Reibel) – R.Steinhart, F.Teufel, H.Stauss ( 43. J.Neuburger), L.Sauter – F.Dangel, A.Miller (57. S.Steinhart)

SG Hettingen/Inneringen – SG Öpfingen 0:2 (0:1)

Am vergangenen Wochenende traf die SG, im letzten Heimspiel der Runde, auf die SG
Öpfingen. Während das Hinspiel mit 1:1 unentschieden endete, war man dieses Mal
entschlossen die Partie für sich zu entscheiden.
Allerdings gehörte die Anfangsphase dann aber den Gästen und bereits in der 9. Minute
musste die SG das 0:1 durch Frederik Braun hinnehmen. Nach ein paar erfolglosen Chancen
und einer gelben Karte für die SG ertönte auch schon der Pfiff zur Halbzeit und es war klar,
dass für die zweite Hälfte eine effizientere Spielweise an den Tag gelegt werden muss. Leider
gelang dies nur schwer und schon in der 51. Minute erhöhte Florian Flöß zum Endstand von
0:2.
Obwohl der vorzeitige Klassenerhalt schon letzte Woche gegen den FV Neufra erzielt werden
konnte, kämpfte die SG auch in diesem Spiel noch tapfer und hatte der SG Öpfingen einiges
entgegenzusetzten. Trotzdem blieb es bei einem 0:2 in einem fairen Spiel.
Nächster Prüfstein für die SG Hettingen/Inneringen ist der SV Uttenweiler (Samstag, 17:00
Uhr in Uttenweiler).
Aufstellung: Maximilian Teufel – Michael Lieb – Fabian Graf – Jan Kempf – Julian Teufel –
Felix Teufel – Florian Dangel – Simon Steinhart – Lukas Steinhart – Jonas Neuburger – Max
Holzmann

FV Altheim – SG Hettingen/Inneringen 3:2 (2:0)

Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit, die SG gastierte zum 30. Spieltag der Bezirksliga Donau beim FV Altheim. Nach dem Remis im Spiel gegen Schelklingen/Hausen wollte die Mannschaft mit einem Sieg einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen.

Zu Beginn tat sich die SG schwer ins Spiel zu finden. Die Heimmannschaft aus Altheim nahm sofort das Zepter in die Hand und war spielbestimmend. Nach einem Angriff über den rechten Flügel scheiterte der Stürmer zunächst noch an Torwart Maximilian Teufel, konnte jedoch den Abpraller zum 1:0-Rückstand verwerten. Die beste Chance der SG hatte Mitte der 1. Halbzeit Jan Kempf, der jedoch an einem Gegenspieler auf der Linie scheiterte. In der Nachspielzeit der 1. Hälfte erhöhte der FV Altheim auf 2:0. Ein Eckstoß wurde ungenügend geklärt und ein Stürmer netzte Volley ein.

Auch die zweite Halbzeit begann schlecht für die SG. Erneut war es ein Eckball der nicht geklärt werden konnte und nach einem Durcheinander von dem Tor schob ein Spieler des FV Altheim zum 3:0-Rückstand ein. Nach 60 Minuten begann die SG ihre Angriffsbemühungen zu erhöhen. In dieser Phase war es Florian Dangel, der auf 3:1 verkürzte. Die SG war nun am Drücker, ließ jedoch Chancen liegen. In der 87. Minute war es dann erneut Florian Dangel, der mit einer schönen Einzelaktion den 3:2-Anschlusstreffer erzielte. in der Folge warf die SG alles nach vorne. Leider blieb der Ausgleichstreffer verwehrt.

Am nächsten Spieltag (25.05.) trifft die SG auf Hundersingen auf den Sportplatz in Inneringen. Dort will die Mannschaft um Trainer Ulrich Theurer wieder wichtige Punkte im Abstiegskampf einfahren.

Aufstellung: Maximilian Teufel – Tim Reibel (Simon Steinhart 46.), Michael Lieb, Lukas Steinhart, Felix Teufel – Marc Dreher (Alex Businger (76.), Yannick Zilian (Jonas Neuburger 46.), Max Holzmann, Jan Kempf (Heiko Stauss 62.) – Julian Teufel, Florian Dangel

Im Kader: Stefan Funkenweh, Marius Kleck, Fabian Graf, Tom Vobiller

SG Hettingen/Inneringen – FV Schelklingen/Hausen 2:2 (2:2)

Am vergangenen Sonntag traf die SG auf die ebenfalls im Abstiegskampf befindlichen Schelklinger. Um den Abstand zu den direkten Abstiegsplätzen zu vergrößern war ein Sieg das angepeilte Ziel der SG.

Und die Partie begann vielversprechend, denn Yannick Zilian hatte nach einigen Minuten bereits die erste gute Chance, verpasste aber per Knopf knapp. Wenig später war dann aber Florian Dangel zur Stelle, und erzielte nach toller Flanke von Simon Stauß das 1:0 (16.).

Was folgte waren dann einige gute Möglichkeiten, die Führung auszubauen.  Unter anderem traf Julian Teufel per Kopf nur den Pfosten. In der Folge waren es dann allerdings die Gäste, die in der 29. Spielminute den Ausgleich erzielen konnten. Wenig später folgte dann gar der 1:2 Führungstreffer für die stark abstiegsbedrohten Gäste. Nach einem rüden Einsteigen mussten die Schelklinger allerdings einen Platzverweis hinnehmen, und waren folglich den Rest der Partie nur noch zu zehnt. Kurz vor der Halbzeit sorgte dann Simon Stauß mit einer Direktabnahme für den Ausgleich (45.).

In der zweiten Halbzeit konnte sich die SG dann zwar weiterhin einige gute Möglichkeiten erspielen, nur leider keinen messbaren Nutzen daraus ziehen. Florian Dangel hatte Pech, als er aus der Distanz nur die Unterkante der Latte traf. Weitere Möglichkeiten wurden vom Gästekeeper vereitelt. Die Schelklinger hielten in Unterzahl dagegen, und brachten das Unentschieden so über die Zeit.

Die SG rangiert nach diesem Spieltag somit auf dem 11. Tabellenplatz, Schelklingen bleibt auf dem 15. Tabellenplatz mit 10 Punkten Rückstand auf die SG.

Am Donnerstag den 12.05. trifft die SG dann mit dem FV Altheim auf einen weiteren direkten Konkurrenten. Anpfiff ist um 19 Uhr in Altheim. Am Mittwoch den 25.05. folgt dann das Heimspiel gegen die Spfr Hundersingen. Anpfiff ist hier um 19:30 Uhr in Inneringen.

Aufstellung SG: M.Teufel – J.Funkenweh (T.Reibel 44.), M.Lieb, L.Steinhart, Fe.Teufel – Y. Zilian, M.Holzmann (S.Funkenweh 90.), S.Stauß, S.Steinhart – J.Teufel (J.Kempf 52.), F.Dangel

SG Hettingen-Inneringen – SV Bad Buchau 2:2 (1:1)

Am 11. Spieltag der Bezirksliga traf die SG Hettingen/Inneringen auf den SV Bad Buchau.
Nach dem 1:0 Auswärtssieg, der im letzten Spiel gegen die SGM Altshausen/Eberweiler I geholt
werden konnte, wollte man in diesem Spiel natürlich daran anknüpfen und ebenfalls die drei Punkte
für sich gewinnen.
Allerdings tat man sich hierbei in der ersten Halbzeit unverhofft schwer. Wohingegen der SV Bad
Buchau besser ins Spiel startete und nach 23 Minuten mit 1:0 in Führung ging.
Bis zum Halbzeitpfiff konnte die SG den Gästen nur wenig entgegenbringen und mit etwas Pech wäre
man zur Halbzeit sogar noch höher zurückgelegen.
Das Blatt wendete sich allerdings in der zweiten Hälfte. Die beiden Mannschaften schienen die Rollen
getauscht zu haben und Julian Teufel schoss gleich zur 47. Minute den Ausgleichstreffer für die SG
Hettingen/Inneringen.
Nach einem umstrittenen nicht gegebenen Elfmeter bekam man in der 65. Minute das Gegentor zum
1:2 und befand sich wieder im Rückstand.
Trotzdem gab die Mannschaft nicht auf und schaffte es den verdienten Ausgleich zu erzielen. Louis
Sauter schoss in der 77. Minute das Leder ins Netz.
Hätte man in der ersten Halbzeit besser gespielt wäre ein Sieg durchaus möglich gewesen, somit
blieb es aber beim leistungsgerechten Unentschieden von 2:2.

SGM Altshausen/Ebenweiler I – SG Hettingen-Inneringen 0:1 (0:0)

Am 10. Spieltag der Bezirksliga Donau traf die SG am vergangenen Wochenende auf die Spielgemeinschaft Altshausen/Ebenweiler.

Im Duell mit einem direkten Tabellenkonkurrenten wollte die SG unbedingt einen Dreier einfahren. Durch eine defensive Grundausrichtung versuchte die SG den Gastgebern das Leben so schwer wie möglich zu machen. Das gelang auch gut. Die Gastgeber konnten sich lediglich eine echte Großchance erspielen, diese wurde aber vergeben. Die defensive Spielweise trug Früchte, vor allem im Hinblick auf die bereits 32 kassierten Gegentoren in der laufenden Saison.

Im Verlauf der zweiten Halbzeit wurde die SG dann immer druckvoller. Man konnte das Spiel immer mehr in die Offensive verlagern. Den entscheidenden Treffer konnte dann Daniel Holzmann per Strafstoß in der 82. Minute erzielen.

Durch den Sieg konnte man nun mit 9 Punkten mit den Gastgebern gleichziehen, und steht somit auf dem 13. Tabellenplatz. Am Sonntag den 10.10. trifft die SG dann in Hettingen auf den SV Bad Buchau. Anpfiff ist um 15 Uhr. Die zweite Mannschaft trifft zuvor um 13:15 Uhr ebenfalls in Hettingen auf die SGM SV Oggelshausen/SV Kanzach/SV Bad Buchau II.

Aufstellung SG: M.Teufel – J.Funkenweh, L.Steinhart, M.Dreher, F.Graf – J.Teufel, Fe. Teufel (T.Reibel 65.), M.Holzmann (J.Neuburger 60.), H.Stauss (S.Steinhart 46.), D.Holzmann – L.Sauter

SG Hettingen-Inneringen – SGM SW Rottenacker/Munderkingen 0:6 (0:1)

Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit, die SG empfing zum 8. Spieltag in der
Bezirksliga die Spielgemeinschaft Rottenacker/Munderkingen auf dem Sportgelände in Hettingen.
Nach der guten Teamleistung im Spiel gegen Ehingen, wollte die SG daran anknüpfen und das Spiel
gegen SW Donau erfolgreich gestalten.

Beide Mannschaften taten sich zu Beginn schwer ins Spiel zu kommen, demzufolge spielten sich die
Ereignisse größtenteils im Mittelfeld ab. Gegen Ende der ersten Halbzeit war es Julian Teufel der nach
einem schönen Konter der SG am Torhüter der Gäste scheiterte. In der Nachspielzeit der ersten
Hälfte waren es die Gäste die in Führung gingen, nach einer Flanke in den Rückraum konnte der
Gegenspieler freistehend ins Tor einschieben.

In der zweiten Halbzeit erhöhten die Gäste nach rund 50 Minuten auf 0:2, nach einem gut
ausgespielten Konter blieb Torhüter Johannes Schmidt keine Chance. Der nächste Rückschlag folgte
nur wenige Minuten später. Der bereits in der ersten Hälfte verwarnte Yannick Zilian sah nach einem
Foul am Gegenspieler die gelb-rote Karte. In Unterzahl versuchte die SG nochmal alles nach vorne zu
werfen um das Spiel eventuell doch noch zu drehen, dies gelang leider nicht. Nach dem 0:3 der Gäste
war der Willen der SG gebrochen. In der Schlussphase spielten die Gäste ihre Überzahl aus und
erzielten noch 3 weitere Tore.

Für die SG geht es am nächsten Wochenende (03.10.21) nach Altshausen, dort wird ein spannendes Spiel
erwartet. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Aufstellung: Johannes Schmidt – Joachim Funkenweh (Bwn Rösch 52.), Yannick Zilian, Lukas Steinhart
(Max Holzmann 70.), Johannes Gluitz (Fabian Graf 78.) – Julian Teufel, Felix Teufel, Simon Steinhart
(Alexander Businger 63.), Louis Sauter – Daniel Holzmann, Jonas Neuburger

TSG Ehingen – SG Hettingen-Inneringen 3:1 (1:1)

Am vergangenen Sonntag war die SG in Ehingen zu Gast. Aufgrund vieler Verletzungen und Ausfälle war
der Plan, gegen den Aufstiegsfavoriten tief zu stehen und einzelne Nadelstiche nach vorne zu setzen.
Dieser Plan ging gleich zu Beginn perfekt auf, als Louis Sauter in der 3. Minute mit einem
wunderschönen Heber über den Torwart das 1:0 für die SG erzielte. In der Folge gelang es, durch
kompakte Defensivarbeit den Gegner weit vom eigenen Tor fern zu halten. Allerdings musste man durch
einen platzierten Fernschuss in der 24. Minute das 1:1 hinnehmen. Bis zur Halbzeit wurde das Ergebnis
verteidigt.

Nach der Halbzeit fiel nach einem Eckball das 2:1 für Ehingen, nachdem Torwart Johannes
Schmidt zuvor einige Male das 1:1 festhielt. Im weiteren Verlauf des Spiels wurde die individuelle Klasse
der Ehinger deutlich, als Sie nach einer starken Einzelleistung auf 3:1 erhöhten (67.). Aber auch vom
Rückstand ließ man sich nicht aus dem Konzept bringen und spielte weiter mutig mit. Danke an dieser
Stelle an Spielertrainer Maximilian Teufel, der den verhinderten Trainer Theuer vertrat und einen sehr
guten Job machte. In der Schlussphase hatte die SG noch Chancen auf den Anschlusstreffer, allerdings
blieben diese ungenutzt und so blieb es beim 3:1 für Ehingen. Unter dem Strich war es trotzdem eine
ansprechende Leistung unserer Mannschaft, die hoffentlich Mut für die kommenden Spiele gibt.

Im nächsten Spiel trifft die SG am Sonntag, den 26.09. auf die SGM Rottenacker/Munderkingen.
Spielbeginn ist um 15 Uhr in Hettingen.

Aufstellung: J. Schmidt – N. Birkle, L. Steinhart, A. Businger, J. Funkenweh – S. Steinhart(S. Bögle), F.
Teufel, M. Holzmann, J. Teufel, J. Neuburger(73. B. Rösch) – L. Sauter(63. J. Pröbstle)

SGHI on Facebook